Die Tankstelle in Templins Dargersdorfer Straße befindet sich mitten im Wohngebiet der Südstadt.
Die Tankstelle in Templins Dargersdorfer Straße befindet sich mitten im Wohngebiet der Südstadt. Horst Skoupy
Brandanschlag

Benzin-Reste aus der Zapfpistole in Templin angezündet

Es klingt unglaublich, ist aber wahr: Ein Unbekannter hat versucht, an einer Tankstelle mitten in der Stadt Feuer zu legen.
Templin

In Templin ist zum Glück ein Brandanschlag gescheitert, der unabsehbare Folgen hätte haben können. Wie die Polizei am Montag informierte, hat ein bislang noch Unbekannter am frühen Sonntagmorgen in der Dargersdorfer Straße Feuer an einer Tankstelle gelegt.

Mehr zum Thema: Jugendliche zündeln bei Tankstelle in Neubrandenburg

Die Tankstelle war zu diesem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Den Schilderungen der Polizei zufolge hatte eine männliche Person an einer der Zapfsäulen nacheinander vier Zapfpistolen aus der Halterung genommen und den restlichen Kraftstoff in den Leitungen auf den Boden fließen lassen. Anschließend setzte er die Pfütze in Brand.

Lesen Sie auch: Wie sich Tankstellen vor Brandstiftung schützen

Tatsächlich sei der Kraftstoff kurz aufgeflammt, jedoch schon bald darauf von selbst erloschen, so die Polizei. Ein Schaden entstand nicht. Der Mann hatte zudem noch Graffiti an den Säulen hinterlassen, bevor er verschwand. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei gegen den Mann wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr sowie Sachbeschädigung.

Dass der Brand so glimpflich ausging, ist für alle nur ein großes Glück. Die Tankstelle liegt inmitten eines Wohngebietes in der Templiner Südstadt.

zur Homepage