BELIEBTE TRADITION

Besuchermagnet Prenzlauer Waldweihnacht 2019

Der Ansturm auf dem Jagd- und Festplatz in Buchholz überraschte am Sonntag sogar die Veranstalter. Sie trafen spontan eine wichtige Entscheidung.
Die Waldweihnacht 2019 wurde am Adventsonntag zum Treffpunkt für tausende Besucher aus der ganzen Uckermark und darü
Die Waldweihnacht 2019 wurde am Adventsonntag zum Treffpunkt für tausende Besucher aus der ganzen Uckermark und darüber hinaus. Lisa Martin
An den verschiedenen Ständen, stilecht und mit viel Liebe zum Detail gestaltet, wurde entspannt gefachsimpelt.
An den verschiedenen Ständen, stilecht und mit viel Liebe zum Detail gestaltet, wurde entspannt gefachsimpelt. Lisa Martin
Lagerfeuer und Knüppelkuchen statt Computerspiele und Smartphones – auch diese Angebote verstehen zu begeistern.
Lagerfeuer und Knüppelkuchen statt Computerspiele und Smartphones – auch diese Angebote verstehen zu begeistern. Lisa Martin
Staunende Blicke auch bei den jüngsten Besuchern
Staunende Blicke auch bei den jüngsten Besuchern Lisa Martin
Wärmende Getränke waren willkommen.
Wärmende Getränke waren willkommen. Lisa Martin
Der Jagd- und Festplatz in Buchholz war romantisch geschmückt.
Der Jagd- und Festplatz in Buchholz war romantisch geschmückt. Lisa Martin
Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) half am Grillstand mit aus.
Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) half am Grillstand mit aus. Lisa Martin
Prenzlau.

Künftig, das sei schon mal vorweg verraten, wird die traditionelle Waldweihnacht immer sonntags stattfinden. Diese Entscheidung wurde noch am vierten Adventssonntag getroffen, als „Himmel und Menschen“ sich zu dem Ereignis im Prenzlauer Stadtforst bei Buchholz eingefunden hatten.

Alles übertroffen

„In den Vorjahren haben wir diesen winterlichen Treff kurz vor Weihnachten auf dem Jagd- und Festplatz Buchholz immer am letzten Sonnabend vor Heiligabend veranstaltet. Schon da war der Andrang immer groß“, sagt die Prenzlauer City-Managerin Susanne Ramm, die gemeinsam mit Revierförster Jens Rackelmann und Eckhard Kroll die Veranstaltung auch in diesem Jahr vorbereitet hat. „Doch an diesem vierten Advent wurde alles noch einmal übertroffen“, freut sie sich am gestrigen Tag über die große Resonanz.

Wildschwein ausverkauft

Schon vom frühen Vormittag an war der Festplatz gut gefüllt. Mit der Andacht unter freiem Himmel, die erstmals der neue Gemeinschaftspastor der Stadtmission, Michael Fritz, abhielt, war die Waldweihnacht 2019 gegen 10 Uhr mit besinnlichen Worten eröffnet worden. „Kurz nach 13 Uhr war der Wildschweinbraten bereits ausverkauft. So gut war es in all den Jahren noch nie gelaufen“, so Ramm, die selbst in einer der gemütlichen Hütten stand und heißen Kakao mit und ohne Schuss an die Besucher verkaufte.

Erlös an Kinderservice

Alle Hände voll zu tun hatten auch Maren Schön und Christoph Berkholz in der Waffelbäckerei. Die Hauptamtsleiterin und der Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt verkauften die Waffeln für einen guten Zweck. „Der Erlös geht in diesem Jahr an die Kinderservicestelle“, so Schön. Doch nicht nur für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Knüppelkuchenbacken, Ausritte auf Pferden, Verkaufsstände mit kleinen Anregungen für den Gabentisch, die Waldwanderung mit dem Revierförster und natürlich die vielen Begegnungen und Gespräche sorgten für eine tolle Stimmung und Vorfreude auf‘s Fest.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau

zur Homepage