Investition in Templin

Bibliothek hat jetzt Rückgabebox

Wer Ausgeliehenes in Templin wieder abgeben möchte, der kann das auch außerhalb der Öffnungszeiten der städtischen Einrichtung tun.
Bibliotheksleiterin Silke Behrens zeigt, wie die Rückgabe von Ausgeliehenem durch die Medienbox funktioniert.
Bibliotheksleiterin Silke Behrens zeigt, wie die Rückgabe von Ausgeliehenem durch die Medienbox funktioniert. Michaela Kumkar
Templin

Das wird Nutzer der Templiner Bibliothek freuen: Die städtische Einrichtung verfügt jetzt über eine Medienrückgabebox. Sie steht am Eingang der Stadtverwaltung in der Prenzlauer Allee 7. „Damit erfüllen wir auch den lang gehegten Wunsch unserer Nutzerinnen und Nutzer nach einer Abgabestation außerhalb der Bibliotheksöffnungszeiten“, so Silke Behrens, Leiterin der städtischen Einrichtung. Einwerfen kann man in die Box ausgeliehene Bücher, CDs & Co. „Die blaue Rückgabebox ähnelt einem Briefkasten mit zwei Klappen. Die eine ist für Bücher, die andere für CDs und DVDs bestimmt“, erklärte Silke Behrens.

Lesen Sie auch: Lesestoff gibt es in Templin auch digital

Möglich wurde die Neuanschaffung, die 5000 Euro gekostet hat, durch eine Zuwendung des Bundes in Höhe von 3750 Euro. Dabei handelt es sich um das Soforthilfeprogramm ‚Vor Ort für alle‘ für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen. Projektträger ist der Deutsche Bibliotheksverband e. V. Die restlichen Mittel habe die Stadt aufgebracht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage