GESUNDHEITSRISIKO

Blaualgen im Polßener Haussee nachgewiesen

Sommerliche Temperaturen führen in der Uckermark zur Algenblüte. Diese kann ein Gesundheitsrisiko darstellen.
Mathias Scherfling Mathias Scherfling
Blaualgen können ein Gesundheitsrisiko darstellen. Deshalb sollten solche Warnhinweise in jedem Fall berücksichtigt werden.
Blaualgen können ein Gesundheitsrisiko darstellen. Deshalb sollten solche Warnhinweise in jedem Fall berücksichtigt werden. Julian Stratenschulte
Polßen.

Sommerzeit ist Badezeit. Seit einigen Tagen laden die heißen Temperaturen dazu ein, Erfrischung in einem der vielen uckermärkischen Seen zu suchen. Doch Vorsicht: Im Haussee in Polßen wurden am 4. Juni massenhaft Algen gesichtet. Der Gesundheitsdienst des Landkreises wurde informiert und entnahm Wasserproben. Diese ergaben, dass es sich dabei um die Blaualgenart (Cyanobakterien Anabaena) handelte.

Bakterien gefährden Gesundheit

Die Cyanobakterien können ein Gesundheitsrisiko darstellen. Daher sollte der Aufenthalt in Bereichen mit hohem Algenaufkommen vermieden werden. Hautkontakt kann Reizungen oder allergische Reaktionen hervorrufen. Kinder und Kleinkinder sind besonders betroffen. Falls Beschwerden nach dem Baden auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Die Algenblühte ist an einer bläulich-grünen Trübung des Wassers und Schlierenbildung sowie Algenteppichen an der Oberfläche zu erkennen.

Warnhinweise sollten beachtet werden

Aufgrund von wechselnden Witterungs- und Windverhältnissen kann sich die Situation innerhalb von Stunden verändern. Deshalb wird darum gebeten, dem Gesundheitsamt Auffälligkeiten der Badewasserbeschaffenheit zu melden. So können Badegäste vor potenziellen gesundheitlichen Gefahren gewarnt werden.

Kontakt:

Prenzlau: 03984 702253

Templin: 03987 412253

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Polßen

zur Homepage