FLÄCHENNUTZUNGSPLAN

Blaupause für die Zukunft von Prenzlau

Die Stadt Prenzlau hat einen neuen Flächennutzungsplan. Es geht ums große Ganze: Der Plan bestimmt die Stadtentwicklung der nächsten Jahre.
Aus brachliegenden Flächen wie dieser auf der Westseite der Ucker, unweit der Lindenstraße in Prenzlau, könnten langfristig neue Baugrundstücke in attraktiver Lage entstehen.
Aus brachliegenden Flächen wie dieser auf der Westseite der Ucker, unweit der Lindenstraße in Prenzlau, könnten langfristig neue Baugrundstücke in attraktiver Lage entstehen. Heiko Schulze
Prenzlau.

Die Verwaltung hat er vier Jahre beschäftigt, den städtischen Haushalt mit fast 200.000 Euro belastet: Der neue Flächennutzungsplan, in dem erstmals die Entwicklungsperspektive für die Kernstadt und die Ortsteile insgesamt festgezurrt wurden. Vorher gab es für die Ortsteile und die Stadt Prenzlau jeweils eigene Flächennutzungspläne. Der Plan bestimmt die Entwicklung der Stadt für die nächsten 15 Jahre.

Denn der Plan legt fest, wo im Stadtgebiet beispielsweise künftig neue Bauplätze für Häuser entstehen können oder wo sich Industrie ansiedeln kann – und wo nicht. In Stein gemeißelt ist der Plan zwar nicht und die einzelnen Gebiete verlaufen auch nicht präzise entlang der Grundstücksgrenzen – jede Änderung muss aber genau begründet und abgestimmt werden.

So könnten beispielsweise an der Lindenstraße in ferner Zukunft neue Wohnhäuser entstehen, auch in Wollenthin könnten Felder zu neuen Bauplätzen werden. Voraussetzung: Es gibt Interessenten dafür und die bisherigen Eigentümer stimmen zu.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage