CORONA

Bundeswehr hilft bei Schnelltests in der Uckermark

In uckermärkischen Pflegeeinrichtungen hat die Schnelltest-Aktion in großem Umfang begonnen. Um Pflegekräfte zu entlasten, gibt es Unterstützung.
Sachverständige Ellen Fährmann (Mitte) und Heimleiterin Cornelia Süßenbach verfolgten den Test.
Sachverständige Ellen Fährmann (Mitte) und Heimleiterin Cornelia Süßenbach verfolgten den Test. Michaela Kumkar
Templin ·

Erste Einrichtung war der Seniorenlandsitz an der Buchheide in Templin. „Unsere Mitarbeiter müssen sich zweimal in der Woche testen lassen, das ist Pflicht“, so Heimleiterin Cornelia Süßenbach. Für die Bewohner finde solch ein Test einmal pro Woche statt. „Fast alle haben signalisiert, dass sie daran teilnehmen möchten“, so die Heimleiterin. Unterstützung gibt es dabei von der Bundeswehr. Ohne diese Hilfe würde man die Tests von Bewohnern und Mitarbeitern zeitlich kaum schaffen. „Zumal wir uns ja auch um die Schnelltests für Besucher kümmern“, erklärte Cornelia Süßenbach. Auch im Landkreis Uckermark werden ab jetzt in Pflegeeinrichtungen Schnelltests in großem Umfang durchgeführt.

Pflegeeinrichtungen sind Schwerpunkt

Der Einsatz der Bundeswehrangehörigen wird durch Ellen Fährmann betreut. Sie hat sie zuvor in Sachen Schnelltests unterwiesen. Die Pflegesachverständige ist Mitglied im Koordinierungsgremium des Landkreises Uckermark. Die Pflegeeinrichtungen in der Uckermark gelten als ein Schwerpunkt bei COVID-19-Ausbrüchen. Es sei deshab sehr wichtig, dass mehr tägliche Tests für Bewohner und Pflegekräfte stattfinden, hatte Henryk Wichmann (CDU), Gesundheitsdezernent des Landkreises Uckermark, erklärt.

Freiwillig für Testaktion gemeldet

„Das hier ist auch Tag eins für uns“, so Fregattenkapitän Michael Rossow vom Planungsamt der Bundeswehr Berlin. Genauso wie Hauptmann Martin Arndt, Hauptfeldwebel Jane Pentzien und Hauptmann Roman Moritz hat er sich freiwillig für die Unterstützung bei Schnelltests in Pflegeeinrichtungen gemeldet. „In der Uckermark haben insgesamt zwölf um Hilfe gebeten. Jede Einrichtung hat ihr Konzept. Wir passen uns da an“, sagte Michael Rossow.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage