COVID-19-ERKRANKUNG

Coronavirus bei 64-jähriger Uckermärkerin bestätigt

Seit 41 Tagen gab es keinen neuen Coronafall in der Uckermark. Nun wurde der Virus bei einer Patientin im Krankenhaus nachgewiesen.
Das Virus wurde bei einer 64-jährigen Uckermärkerin nachgewiesen.
Das Virus wurde bei einer 64-jährigen Uckermärkerin nachgewiesen. ROBERT MICHAEL
Uckermark.

Am Dienstag wurde dem Gesundheitsamt des Landkreises Uckermark ein weiterer Fall einer Covid-19-Erkrankung laborbestätigt mitgeteilt. Es handelt sich dabei um eine 64-jährige Frau aus der nördlichen Uckermark. Sie wird aufgrund einer anderen Erkrankung außerhalb der Uckermark stationär behandelt. Bei der standardmäßigen Untersuchung auf das Virus wurde das positive Ergebnis bestätigt. Das Gesundheitsamt ermittelt gegenwärtig alle Kontaktpersonen.

46 Fälle

Nach genau 41 Tagen endet damit die Phase einer coronafreien Uckermark. Zuletzt wurde das Gesundheitsamt am 24.Juni über die Erkrankung einer Frau mit dem Sars-Cov2-Virus informiert, die sich dauerhaft außerhalb der Uckermark aufhält, allerdings hier ihren Hauptwohnsitz hat. Die Gesamtzahl aller bestätigten Fälle im Landkreis Uckermark seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 46.

Appell am Rückkehrer

In diesem Zusammenhang appelliert das Gesundheitsamt an alle Bürgerinnen und Bürger, sich unbedingt an die geforderten Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Reiserückkehrer aus Risikogebieten haben sich unverzüglich beim Gesundheitsamt zu melden. Das Bürgertelefon Corona ist weiterhin montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0398470 2222 geschaltet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark (Anzeige)

zur Homepage