Isabelle Czok-Alm (Zweite von links) geht als Direktkandidatin für die Linke im Wahlkreis Uckermark-Barnim ins Rennen.
Isabelle Czok-Alm (Zweite von links) geht als Direktkandidatin für die Linke im Wahlkreis Uckermark-Barnim ins Rennen. Linke Uckermark
Bundestagswahl

Czok-Alm kandidiert für Linke im Wahlkreis Uckermark-Barnim

73 Prozent stimmten bei einer Versammlung der Linken in Angermünde für Isabelle Czok-Alm als Bundestagskandidatin. Ihr Kontrahent kam aus Prenzlau.
Angermünde

„Frech, spontan und laut“ steht auf dem T-Shirt von Isabelle Czok-Alm bei der Wahlkreisversammlung der Linken in der Aula des Gymnasiums in Angermünde. Laut sei sie nicht gerade, aber die anderen beiden Adjektive würden ihr Wesen ganz gut beschreiben, meint sie. Die große Mehrheit der anwesenden Mitglieder konnte sie von sich überzeugen. 41 von 57 Stimmen, das heißt 73 Prozent, entfielen auf die Frau aus Klosterfelde/Wandlitz. Isabelle Czok-Alm wird damit als Direktkandidatin der Linken im Wahlkreis Uckermark/Barnim I bei der nächsten Bundestagswahl antreten. Sie konnte sich klar gegen ihren Kontrahenten Holger Gedack aus Prenzlau durchsetzen.

Bildung, Umwelt und Solidarität

Isabelle Czok-Alm ist Kreisvorsitzende der Linken im Barnim und hauptberuflich als Erzieherin tätig. Berufsbedingt möchte sie die Themen Bildung, Teilhabe und Umwelt in den Fokus rücken. Und: „Ich setzte mich für Solidarität, Menschlichkeit und Demokratie ein und gegen den Rechtsruck in unserer Gesellschaft.“

zur Homepage