NACHBARSCHAFTSHILFE

Datenbank für freiwillige Helfer in Corona-Krise entsteht

Über eine Hotline können sich Uckermärker melden, die in der Corona-Krise ihren Nachbarn helfen wollen oder selbst Hilfe brauchen.
Ein junger Mann erledigt den Einkauf für eine ältere Frau. Solche Freiwilligendienste soll es auch in der Uckermark
Ein junger Mann erledigt den Einkauf für eine ältere Frau. Solche Freiwilligendienste soll es auch in der Uckermark mehr geben. Oliver Berg
Uckerland.

Die Bürgerstiftung Barnim Uckermark ist gerade dabei eine Struktur für die Vermittlung von Freiwilligenhilfe in der Corona-Krise im Landkreis aufzubauen. In einer zentralen Datenbank können sich zugleich Freiwillige eintragen, als auch hilfsbedürftige Personen oder Institutionen ihren Bedarf für Hilfeleistungen anmelden. Auf diesem Wege soll ganz gezielt Nachbarschaftshilfe vermittelt werden. „Hierfür richten wir ein durch Freiwillige unterstütztes „Callcenter“ ein. Freiwillige und Hilfsbedürftige können sich ab Anfang nächster Woche online oder telefonisch registrieren“, informierte Katja Neels aus dem Projektbüro Prenzlau. Um nicht parallele Strukturen aufzubauen, werde nun zunächst der Bedarf in den Kommunen ermittelt.

Uckerland hat Helferhotline

In einer Gemeinde wird die Idee bereits mit Leben gefüllt. „In Zeiten wie diesen müssen wir alle zusammenstehen und handeln“, formulierte Ilsa-Marie von Holtzendorff, Vorsitzende der Gemeindevertretung Uckerland in einem Rundschreiben an alle Gemeindevertreter und Ortsbeiräte. Über einer „Helferhotline“ können Einwohner in der Flächengemeinde unterstützt werden. Ziel ist es, ein Netzwerk von freiwilligen Helfern und Unterstützern aufzubauen, möglichst in allen Ortsteilen der Gemeinde. Es geht um Hilfe beim Einkauf oder Fahrdienste. Es gibt aber auch ein „Sorgentelefon” für Menschen, die in diesen schwierigen Zeiten teilweise ohne jeden Außenkontakt sind und jemanden zum Reden brauchen.

Angebote werden koordiniert

Unter einer zentralen Rufnummer können sich all diejenigen melden, die sich als Helfer engagieren möchten. Auch Hilfsbedürftige können sich an die Nummer wenden. So kann der Bedarf an Hilfeleistungen koordiniert werden. In den nächsten Tagen und Wochen soll eine Helferliste entstehen, die fortlaufend aktualisiert wird. Sie ist online einsehbar. Wer Hilfe benötigt, können sich direkt an die Helferinnen und Helfer wenden, die ihre Hilfeleistung anbieten.

Helfer machen Mut

„Es sind schon die ersten Hilfeangebote eingegangen“, freute sich Ilsa-Marie von Holtzendorff. Unter anderem aus Trebenow, Milow und Lübbenow hatten sich Helfer gemeldet. „Ich hoffe, dass ich jeden Tag neue Namen dazuschreiben kann“, sagte sie.

Helferhotline Uckerland: 039752 20699

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckerland

Kommende Events in Uckerland (Anzeige)

zur Homepage