FEUERWEHREINSATZ

Defekter Tank verursacht Spritspur in Templin

Am Donnerstagabend waren Templins Feuerwehrleute gefordert. Über vier Kilometer streuten sie Kraftstoff ab.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Über vier Kilometer zog sich die Kraftstoffspur am Donnerstagabend in Templin, die Feuerwehrleute abstumpfen mussten.
Über vier Kilometer zog sich die Kraftstoffspur am Donnerstagabend in Templin, die Feuerwehrleute abstumpfen mussten. Horst Skoupy
Templin.

Abends noch eine Runde um die Häuser ziehen, sieht anders aus. Feuerwehrleute in Templin verbrachten den Donnerstagabend auf der Straße. Grund dafür war eine Kraftstoff-Spur in weiten Teilen der Stadt. Nach Angaben des Einsatzleiters zog sie sich über vier Kilometer von der Tankstelle in der Dargersdorfer Straße über die Feldstraße und das Gewerbegebiet bis in die Zehdenicker Straße hin.

Feuerwehr mit 18 Helfern im Einsatz

Knapp zwei Stunden lang waren 18 Helfer mit vier Fahrzeugen beschäftigt, um den Kraftstoff mit Bindemittel abzustreuen. Insgesamt 38 Säcke zu je 20 Kilogramm waren dazu nötig, so der Einsatzleiter. Der Verursacher der Kraftstoffspur konnte übrigens festgestellt werden. Polizisten, die gerade an der Tankstelle ihr Einsatzfahrzeug betankt hatten, waren der Spur bis zum Wohnhaus des Templiners gefolgt.

Kraftstofftank beschädigt

Ihren Informationen zufolge hatte der Kraftfahrer angegeben, dass es auf einer Kopfsteinpflasterstraße plötzlich einen Schlag gegeben hatte. Vermutlich war dabei der Tank des Wagens beschädigt worden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage