Frei.Wild in Prenzlau
Demo-Anmelder distanziert sich von "Jagd-Flyer"

Ein Fadenkreuz nimmt den Hirsch mit dem Frei.Wild-Logo ins Visier. Die Polizei ermittelt.
Ein Fadenkreuz nimmt den Hirsch mit dem Frei.Wild-Logo ins Visier. Die Polizei ermittelt.
privat

Im Vorfeld der Demonstration gegen ein Konzert der Band Frei.Wild in Prenzlau tauchte ein umstrittener Flyer im Netz auf. Die Polizei hat Anzeige erstattet.

Anlässlich des Konzertes der Band Frei.Wild ist am Mittwochabend eine Demonstration durch Prenzlau gezogen. Scheinbar zur Bewerbung dieser Veranstaltung kursierte vorab ein Flyer mit irritierender Botschaft im Netz, der für reichlich Empörung sorgte. Unter der Überschrift „Die Jagdsaison ist eröffnet” wurde ein Hirsch mit dem Frei.Wild-Logo als Geweih symbolisch ins Fadenkreuz genommen oder zum Abschuss freigegeben.

Polizei erstattet Anzeige

„Dieser Flyer stammt nicht vom Versammlungsanmelder”, informierte Roland Kamenz von der Polizeidirektion Ost. Die Polizei habe inzwischen eine Anzeige erstattet. Der Anmelder trete dabei als Zeuge auf. Es werde gegen Unbekannt ermittelt, so Roland Kamenz. Ein Impressum könne auf dem Flyer nicht ausgemacht werden.