BENEFIZKONZERT FÜR AKTIVE NATURSCHULE PRENZLAU

Der kleine Prinz dient einem guten Zweck

Die Freie Schule Prenzlau soll barrierefrei werden. Dafür gaben Schüler der Aktiven Naturschule gemeinsam mit dem Preußischen Kammerorchester ein Konzert.
Zu Tschaikowskis „Blumenwalzer“ präsentierten sieben Grundschülerinnen der Aktiven Naturschule Prenzlau
Zu Tschaikowskis „Blumenwalzer“ präsentierten sieben Grundschülerinnen der Aktiven Naturschule Prenzlau eine bezaubernde Tanzeinlage, bei der das Publikum nicht vergessen wurde. Mathias Scherfling
Nicht nur den Kindern und ihren Eltern konnte man den Spaß an dem Programm ansehen. Auch die Musiker des Preußisch
Nicht nur den Kindern und ihren Eltern konnte man den Spaß an dem Programm ansehen. Auch die Musiker des Preußischen Kammerorchesters hatten sichtlich ihre Freude daran. Mathias Scherfling
Prenzlau.

Die Idee für ein Benefizkonzert habe schon lange existiert, erzählen Silke Steinfadt, Koordinatorin in der Freien Schule Prenzlau, und Aiko Ogata, Konzertmeisterin bei den Preußen, kurz vor dem Konzert. Dass der kleine Prinz in einer Art szenischer Lesung dabei gegeben werden würde, war hingegen nicht von Anfang an klar. „Die Schüler haben sich das ausgesucht“, so Silke Steinfadt. Aiko Ogata ist ganz begeistert vom Programm. „Der kleine Prinz ist wirklich für alle Altersgruppen geeignet und passt auch in unsere Gesellschaft“, ist sich die Geigerin sicher.

Spenden für Umbau

„Unser Wunsch ist es, die Schule barrierefrei umzubauen. Dafür ist unsere alte Villa völlig ungeeignet. Aber viele Leute haben uns geholfen, uns kostenlos unterstützt. Wir waren selbst überrascht von dieser Welle der Solidarität“, freut sich Schulleiterin Anke Heiden. Ausschlaggebend war, dass eine Mitschülerin bei einem Unfall so schwer verletzt wurde, dass sie seitdem im Rollstuhl sitzt. „Wir haben überlegt und beschlossen, wir machen das jetzt.“ Aus Gründen des Denkmalschutzes könne aber nur ein Treppenlift eingebaut werden, der für Rollstuhlfahrer zumindest die erste Etage erschließt.

Zielsumme erreicht

„Wenn alles gut geht, dann sind wir bis April barrierefrei“, ist sich Anke Heiden sicher. Ein paar Minuten später begrüßt die Schulleiterin das Publikum im Plenarsaal. Das Konzert selbst beginnt mit Musik. Erst danach eröffnen jugendliche Schüler die Lesung. Dazu passt die Musikauswahl und das lustvoll agierende Orchester. Von Leoš Janácek über Robert Schumann und Peter Tschaikowski bis hin zu Peter Warlock passen die Stücke wunderbar zu der bekannten Geschichte des kleinen Prinzen. Ein Höhepunkt hier, der Blumenwalzer von Tschaikowski. Zu dem sieben sechs- bis neunjährige Schülerinnen eine Performance tanzen. Tosender Applaus und – es hat funktioniert. Rund 1000 Euro hat das Konzert eingespielt.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau

zur Homepage