Pilzsammler können in der Uckermark auf ihre Kosten kommen. Aber bekanntlich sind nicht alle Pilze essbar – zu den
Pilzsammler können in der Uckermark auf ihre Kosten kommen. Aber bekanntlich sind nicht alle Pilze essbar – zu den giftigen gehört nicht nur der Fliegenpilz (ganz links, außerhalb des Korbes). Uwe Werner
Kulinarisches

Die „Pilzjagd“ in der Uckermark ist eingeläutet

Der Herbst ist die hohe Zeit der Pilze. Am Sonnabend gibt es in Retzow einiges über diese Lebewesen zu erfahren.
Templin

Endlich! Der Regen der letzten Tage hat die Pilze im Wald aufgeweckt. Sie schießen an allen Ecken und Enden aus dem Boden. Am Sonnabend hat um 13 Uhr das 15. Brandenburger Pilzfest in Retzow begonnen, bei dem Pilzfans von Experten einen ganze Menge über diese Lebewesen erfahren können.

Genießbare und nicht genießbare Pilze

Während die einen nur als „Augenweide“ dienen können, gibt es aber auch reichlich Steinpilze und Maronen in den uckermärkischen Wäldern, die bestimmt bald in Töpfen und Pfannen landen. Und das Beste ist: Wer zeitig in den Wald stapft, wird mit reicher Beute belohnt! Wer zu spät kommt, trifft am Waldrand auf eine Blechlawine aus Fahrzeugen der Pilzsammler – und die Autos kommen auch von weither.

zur Homepage