Der 24 Jahre alte Verdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (Symbolbild)
Der 24 Jahre alte Verdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (Symbolbild) Daniel Naupold
Untersuchungshaft

Dieb nach Flucht in Schwedt gestellt

Ein junger Mann wurde bei einem Ladendiebstahl von einem Angestellten erwischt. Zunächst gelang ihm die Flucht, doch weit kam er nicht.
Schwedt

Am späten Montagvormittag hat ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes am Landgrabenpark in Schwedt bemerkt, wie ein junger Mann Kopfhörer und Bluetooth-Lautsprecher in seinen mitgeführten Beutel gesteckt hat und damit dann aus den Verkaufsräumen hat flüchten wollen. Der Angestellte informierte umgehend die Polizei über den Vorfall und nahm die Verfolgung auf. Die hinzugerufenen Beamten entdeckten den Davoneilenden im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofes. Offensichtlich hatte auch er die Uniformierten gesichtet, denn noch im Laufen warf der Mann ein Messer von sich.

Mehr lesen: Flucht mit Handschellen gescheitert

In der Handelsstraße war die Flucht dann beendet. Der Mann wehrte sich, schlug nach den Polizisten und versuchte, sich aus deren Griff zu befreien. Wie sich herausstellte, befanden sich in seinem Beutel tatsächlich die zuvor gestohlenen Gegenstände. Das Messer entpuppte sich als Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 16 Zentimetern.

Lesen Sie auch: Schwedter Schläger in Untersuchungshaft

In Anbetracht der Tatsache, dass der 24-Jährige bereits hinlänglich und auch einschlägig bekannt ist, erfolgte seine Vorführung am zuständigen Amtsgericht in Schwedt/Oder. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft und eine Verbringung des deutschen Staatsbürgers in eine Justizvollzugsanstalt an. Dorthin wurde er mittlerweile auch gebracht.

zur Homepage