UNGLÜCK

Dramatischer Rettungseinsatz auf dem Röddelinsee

Ein 61-Jähriger war über Bord eines Schlauchbootes gegangen und hatte sich schwer verletzt. Wasserwachtler eilten ihm zu Hilfe.
Mit diesem Rettungsboot war die Wasserwacht im Einsatz.
Mit diesem Rettungsboot war die Wasserwacht im Einsatz. DRK-Wasserwacht
Hindenburg.

Eigentlich waren fünf Kameraden der DRK-Wasserwacht am Sonntagnachmittag nur auf Streife mit dem Rettungsboot auf dem Röddelinsee unterwegs. Doch dann wurde plötzlich dringend ihre Hilfe gebraucht. „Die Kameraden hatten auf dem Rückweg von der Kannenburger Schleuse ein Schlauchboot mit Motor entdeckt“, so Nico Köppe von der DRK-Wasserwacht der Ortsgruppe Templin. Er war an diesem Tag als Rettungssanitäter vor Ort im Einsatz.

Mann war über Bord gegangen

„Das Boot fuhr im Kreis, im Boot war niemand zu sehen.“ Erst als die Wasserwacht-Besatzung näher gekommen sei, habe sie festgestellt, dass der Bootsführer über Bord gegangen war. „Er war dabei in das Seilwerk seines Bootes geraten. Es hatte sich um seinen Oberkörper und seinen Hals gewickelt“, berichtete Nico Köppe. Das Schlauchboot zu stoppen, sei nicht einfach gewesen. „Drei Anläufe waren dazu nötig. Als es die Kameraden geschafft hatten, nahmen sie den schwerverletzten Mann an Bord des Rettungsbootes und übernahmen die Erstversorgung des 61-Jährigen, der aus der Region stammt.”

Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungswagen der Uckermärkischen Rettungsdienstgesellschaft (URG) und der Rettungshubschrauber Christoph 64 aus Angermünde wurden alarmiert. „Damit der Hubschrauber landen konnte, musste der Badestrand in Hindenburg kurzfristig geräumt werden.“ Der Schwerverletzte wurde, nachdem er transportfähig war, in eine Spezialklinik nach Berlin geflogen.

Neunter Einsatz in diesem Jahr

Nico Köppe ist froh, dass seine Kameraden zufällig an Ort und Stelle waren. Das sei ein dramatischer Einsatz zu Wasser, Land und letztendlich in der Luft gewesen. Für die ehrenamtlich tätigen DRK-Wasserwachtler in diesem Jahr bereits der neunte. Und das zweite Mal, dass sie während einer Streifenfahrt helfen konnten, ließ Nico Köppe wissen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Hindenburg

Kommende Events in Hindenburg (Anzeige)

zur Homepage