FRONTALZUSAMMENSTOß

Drei Menschen nach Unfall bei Lychen im Krankenhaus

Auf einer Landstraße in der nördlichen Uckermark kollidierten zwei entgegenfahrende Autos. Die Insassen wurden schwer verletzt.
Sven Wierskalla Sven Wierskalla
Eine schwer verletzte Person musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden.
Eine schwer verletzte Person musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden. Patrick Pleul
Lychen.

Drei Schwerverletzte sind ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem es am Dienstag auf der Landstraße zwischen Hardenbeck und Lychen zu einer Frontalkollision zweier Autos gekommen war. Laut Polizei geriet gegen 14.40 Uhr ein Pkw Hyundai, der aus Hardenbeck kam, in den Gegenverkehr. Aus der anderen Richtung kam ein Pkw Subaru, der nicht weit genug ausweichen konnte. Es kam zum Zusammenstoß, nach dem sich beide PKW drehten. Der Subaru kam von der Straße ab und lag auf der rechten Seite.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Aufgrund der Kollision mussten die Fahrer beider Fahrzeuge in Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Beifahrerin im Hyundai wurde besonders schwer verletzt. Sie wurde gar in einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Sachschaden erreicht hohen Betrag

Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr betriebstüchtig. Abschleppunternehmen wurden beauftragt, die Wracks zu entfernen. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben circa 25 000 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Lychen

zur Homepage