NASSE FAHRBAHN

Ein Verletzter bei Unfall nahe Klosterwalde

Am Montagmittag ereignete sich zwischen Klosterwalde und Templin ein Verkehrsunfall. Rettungskräfte mussten eingreifen.
Zwischen Klosterwalde und Templin wurde bei einem Verkehrsunfall ein Mann verletzt.
Zwischen Klosterwalde und Templin wurde bei einem Verkehrsunfall ein Mann verletzt. Uwe Werner
An dem Fahrzeug mit LRO-Kennzeichen entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totelaschaden.
An dem Fahrzeug mit LRO-Kennzeichen entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totelaschaden. Uwe Werner
Templin.

Zu einem schweren Verkehrsunfall sind am Montag die freiwilligen Feuerwehren Klosterwalde und Templin sowie Polizei und Rettungsdienst ausgerückt. In der bei Einheimischen bekannten und berüchtigten „scharfen” Kurve an der Gleuenablage zwischen Klosterwalde und Templin war ein Pkw mit LRO-Kennzeichen in die Leitplanke gefahren. Dabei wurde der Fahrzeugführer, der sich allein im Auto befand, verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Templiner Sana Krankenhaus gebracht. Weitere Fahrzeuge und Personen waren nicht an diesem Unfall beteiligt.

Totalschaden am Fahrzeug

„Wir sind gegen 11.45 Uhr alarmiert worden. Das Fahrzeug kam aus Richtung Klosterwalde. Bei durch einen Regenschauer feuchter Fahrbahn kam der Fahrzeugführer in der Kurve ins Schleudern und ist nach etwa 200 Metern dann frontal in die Leitplanke gerast”, berichtete ein Polizeibeamter vor Ort dem Uckermark Kurier auf Nachfrage. Am Fahrzeug sei wahrscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Die genauen Umstände des Verkehrsunfalls müssten noch ermittelt werden, fügte er hinzu.

Zeitweise Verkehrseinschränkungen

Wegen der Unfallaufnahme und der Beräumung der Unfallstelle kam es auf diesem Abschnitt der Landesstraße L217 für etwa eine halbe Stunde zu Verkehrseinschränkungen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin (Anzeige)

zur Homepage