Liane Morgner (rechts, mit Brille) organisiert regelmäßig Kulturtouren.
Liane Morgner (rechts, mit Brille) organisiert regelmäßig Kulturtouren. Anke Grodon
Liane Morgner

Eine Schwedter „Institution“ feiert Geburtstag

Sie hat ein Stück Schwedter Geschichte mitgestaltet: Die „Mutter“ des Landschaftspleinairs hat die Kultur der Oderstadt geprägt.
Schwedt

Als Liane Morgner 1988 überraschend nach West-Berlin fahren durfte, stellte sie nach ihrer Rückkehr in Frage, was ihr Mann Gerhard immer für gegeben gehalten hatte: die deutsche Wiedervereinigung. Es war vor allem das „Blumenmeer“, das sie überwältigt hatte, erinnerte sie sich 20 Jahre später in einem Interview: „Nee, tut mir leid, das mit der Einheit wird nichts. Wo sollen hier denn all die Blumen herkommen?“

1966 war Liane Morgner mit ihrem Baby auf dem Arm von Thüringen in die entstehende...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage