In Prenzlau laden zahlreiche Geschäfte zum Shopping ein.
In Prenzlau laden zahlreiche Geschäfte zum Shopping ein. Uwe Anspach
Heimat-Shoppen

Einkaufen wird in Prenzlau zum Erlebnis

Am Freitag und Sonnabend beteiligen sich zahlreiche Händler mit Sonderangeboten an der Aktion „Heimat-Shoppen“ in Prenzlau.
Prenzlau

Die Corona-Pandemie hat gerade auch bei den Einzelhändlern und Gastronomen ihre Spuren hinterlassen. Während der Online-Handel geradezu sagenhafte Gewinne erzielen konnte, mussten vielerorts kleine Geschäfte und Lokale teils über Wochen geschlossen bleiben. Dadurch entstand ein Verlust, der für so einige nicht mehr zu ersetzen ist. Aber auch nachdem nun wieder weitgehend Normalität herrscht, hat sich die Einkaufskultur verändert. Warum das Haus für einen Einkaufsbummel – mit Einschränkungen – verlassen, wenn man sich seine Wünsche auch von der heimischen Couch aus erfüllen kann?

Um genau diesem Zustand entgegenzuwirken, wurde die Idee „Heimat-Shoppen“ entwickelt. Diese gibt es bereits bundesweit und auch Prenzlau beteiligt sich daran. Am kommenden Freitag und Sonnabend lädt nun die Innenstadt zum „Heimat-Shoppen“ ein. „Hintergründe gibt es mehrere“, sagt Prenzlaus City-Managerin Susanne Ramm. Einerseits habe in der Innenstadt kein Stadtfest stattfinden dürfen. „Auf der anderen Seite wollen wir die Innenstadt wieder beleben“, so die City-Managerin. Es gehe auch darum Prenzlauern und Besuchern den Einkauf in der Innenstadt wieder schmackhaft zu machen.

Am Abend länger geöffnet

Extra dafür haben sich die Initiatoren einiges einfallen lassen. So haben am Freitag die teilnehmenden Geschäfte bis 20 statt nur 18 Uhr geöffnet. Zudem locken viele Einzelhändler mit besonderen Aktionen. Beispielsweise hat sich das „Modehaus Schröder“ schon voll auf den Herbst eingestellt. Die neue Herbstmode ist da und auf Übergangsjacken sowohl für Damen als auch für Herren gibt es bis zu 50 Prozent Rabatt. „Wir würden uns freuen, wenn Kunden etwas Zeit mitbringen würden, um sich umfassend beraten zu lassen“, informiert Lieselotte Schröder. Einkaufen könne ein Erlebnis sein, ist sich die Inhaberin des Modehauses sicher.

Ähnlich sieht es Ralf Icke von „Ickes Modehaus“ in der Friedrichstraße „CARA by Icke“ am Marktberg. „Wir werden mit unseren beiden Geschäften an der Aktion teilnehmen“, kündigt er an. „Wir freuen uns darüber, wenn Kunden lokal vor Ort ihren Einkauf erledigen und nicht übers Internet.“ Dazu gäbe es auch Sekt und Knabbereien. Zudem gäbe es zu jedem Einkauf im Wert von über 100 Euro einen City-Gutschein im Wert von zehn Euro dazu. „Nicht erst seit Corona wird viel übers Internet eingekauft, aber auch wir haben hier ein ziemlich umfangreiches Angebot. Hinzu kommt, dass jeder Kunde eine fachkundige Beratung gratis dazu bekommt“, betont Ralf Icke. Diese gäbe es im Internet nicht.

Begleitendes Unterhaltungsprogramm

„Neben dem puren Einkaufsvergnügen kann man an beiden Tagen aber noch mehr erleben“, fügt Susanne Ramm hinzu. Beispielsweise gibt es auf der Straße Musik, Walking-Acts und verschiedene Gastronomen werden leckere Spezialitäten anbieten. „Zudem ist am Freitag um 17 Uhr auf dem Marktberg eine Sonderaktion – ein Flashmop – geplant. Dabei werden Vereine der Stadt dort unter dem Motto „Mit Power in den Herbst – Prenzlau tanzt“ für Stimmung sorgen und zum Mitmachen animieren.“

 

zur Homepage