Hilfsprojekt unterstützt
Erlös aus Kunstkartenaktion gespendet

Jutta Siebert mit ihrer Karten-Kunst, die hilft.
Jutta Siebert mit ihrer Karten-Kunst, die hilft.

Die Künstlerin Jutta Siebert aus Lychen will Notleidenden helfen. Sie sammelt Geld, indem sie ungenutzte Entwürfe verkauft.

Jutta Siebert ist ein fröhlicher Mensch mit dem Herzen am rechten Fleck. Um so mehr bewegt die Künstlerin der Krieg im Jemen und das Leid der Bevölkerung dort. Sie suchte und fand einen Weg zu direkter Hilfe. Nachdem sie bei der Durchsicht ihres Archivs auf viele Versuche und Entwürfe gestoßen war, beschloss sie, diese nun für einen guten Zweck zu nutzen. Kurzerhand zerschnitt sie die Künstlerin und klebte sie auf Klappkarten im praktischen Briefformat. So entstanden über 500 Kunstpostkarten – alles Unikate mit ihrer ganz persönlichen Handschrift.

Zum Tag des offenen Ateliers und beim Flohmarkt in ihrem Atelier angeboten, fanden sie begeisterte Abnehmer. Etwas aufgerundet, konnte die Lychenerin inzwischen einen vierstelligen Spendenbetrag überweisen.

Jutta Siebert wird die Aktion weiterführen und ist überzeugt, viel bewegen zu können, wenn sich weitere Künstler für diese Aktion begeistern.