KONSEQUENZEN

Erster AfD-Chef der Uckermark verlässt Partei

Einem Kreisverband, der vom aktuellen Vorstand geführt wird, will Jan-Ulrich Weiß nicht mehr angehören. Dabei hatte er ihn einst mit aufgebaut.
Jan-Ulrich Weiß hat der AfD den Rücken gekehrt.
Jan-Ulrich Weiß hat der AfD den Rücken gekehrt. Kai Horstmann
Templin ·

Der AfD-Politiker Jan-Ulrich Weiß hat der Partei den Rücken gekehrt. Damit bricht der Uckermärker mit einer politischen Organisation, der er selbst im Landkreis mit aufgebaut hat. Jan-Ulrich Weiß war seit der Gründung des AfD-Kreisverbandes Uckermark bis 2019 Vorstandsvorsitzender. Seine Entscheidung hatte er nach einer parteiinternen Auseinandersetzung getroffen, dessen Ergebnis er nicht mehr mittragen wollte und konnte.

So sieht sich die Partei:...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage

Kommentare (2)

Alternative:D für Idioten von asozialen Egoisten

zerlegt sich selbst! Und Adolf Höcke lacht sich ins Fäustchen...