RETTUNGSEINSATZ

Feuerwehr evakuiert Mehrfamilienhaus in Angermünde

Kameraden mit Atemschutzmasken befreiten die Personen aus dem verrauchten Gebäude. Ursache des Brandes war weggeworfenes Essen.
Am Montagabend wurde der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr in die Fischerstraße gerufen.
Am Montagabend wurde der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr in die Fischerstraße gerufen. Feuerwehr Angermünde
Aus einem Mehrfamilienhaus in der Fischerstraße in Angermünde drang dicker Qualm.
Aus einem Mehrfamilienhaus in der Fischerstraße in Angermünde drang dicker Qualm. Feuerwehr Angermünde
Zunächst mussten die Bewohner evakuiert werden.
Zunächst mussten die Bewohner evakuiert werden. Feuerwehr Angermünde
Angermünde.

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr ist am Montag gegen 18.45 Uhr zu einem Einsatz in die Fischerstraße gerufen worden. Nach der Alarmierung durch die Leitstelle Nord-Ost mit dem Stichwort „Brand Gebäude groß” mussten die Kameraden vom Schlimmsten ausgehen. Schließlich bedeutete das, dass es sich dabei um ein bewohntes Haus handelt.

Als die ersten Einsatzkräfte in der Fischerstraße eintrafen, befand sich der Rettungsdienst bereits vor Ort. Aus dem Mehrfamilienhaus drangen dicke Rauchwolken. Da sich noch mehrere Personen im Gebäude befanden, wurden diese evakuiert. Anschließend löschten zwei Feuerwehrleute unter schwerem Atemschutz das Feuer.

Wie sich herausstellte, war das Feuer in der Küche ausgebrochen. Offenbar hatten Bewohner angebranntes Essen in einem Plastikeimer entsorgt. Die Einsatzkräfte brachten den Eimer aus dem Haus und löschten ihn im Freien ab. Gegen 19.40 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

Kommende Events in Angermünde (Anzeige)

zur Homepage