CORONA-SCHUTZ

Förderung für Luftfilter nicht für alle Schulen in der Uckermark

Die Bundesregierung unterstützt Schulträger bei der Anschaffung mobiler Filteranlagen. Allerdings gibt es Einschränkungen.
Einige Schulen sind bereits mit mobilen Lüftungsanlagen ausgestattet. Jetzt gibt es ein Förderprogramm des Bundes un
Einige Schulen sind bereits mit mobilen Lüftungsanlagen ausgestattet. Jetzt gibt es ein Förderprogramm des Bundes und dazu noch ungeklärte Fragen. Karl-Josef Hildenbrand
Uckermark ·

Noch genießen die Schüler in der Uckermark ihre Sommerferien. Viele Eltern hoffen für ihre Kinder, dass es nach den coronabedingten Einschränkungen im vergangenen Schuljahr endlich wieder Unterricht ohne Wechselmodell geben wird. Noch weiß niemand, wo die Corona-Zahlen Anfang August liegen werden. Mobile Luftreiniger in Klassenzimmern wären eine Möglichkeit, die Virenlast zu reduzieren, der Uckermark Kurier berichtete. Die Geräte kosten Geld. Das Bundeskabinett hat beschlossen, die Länder bei der Beschaffung von Luftreinigern mit insgesamt 200 Millionen Euro zu unterstützen. Auf Brandenburg würden rund sechs Millionen Euro entfallen, so das brandenburgische Bildungsministerium. Die Förderung sei jedoch ausschließlich für Räume mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit in Grundschulen (Kinder unter zwölf Jahren) und Kitas gedacht, so der Hinweis aus Potsdam.

Mehr lesen: Noch kaum Luftfilter in Uckermärker Schulen

Die Gemeinde Boitzenburger Land wolle von diesem Förderangebot Gebrauch machen, so Gabriele Eberwein, die stellvertretende Bürgermeisterin. Sie geht allerdings nicht davon aus, dass bei einer Zusage die Anlagen noch vor Beginn des neuen Schuljahres angeschafft werden können. „Wir hatten vorab vom Städte- und Gemeindebund einen Entwurf bekommen“, ließ sie wissen. In der vergangenen Woche habe es noch keine Richtlinie gegeben, um Fördermittel beantragen zu können.

Lesen Sie auch: Linke kritisiert Luftfilter-Programm des Bildungsministeriums

Selbst im brandenburgischen Bildungsministerium spricht man von einem „sehr zeitaufwändigen Verfahren“ bis das Geld dort landet, wo es gebraucht wird. „Die Bundesförderung soll – über Verwaltungsvereinbarungen mit den Ländern – an die Länder ausgezahlt werden, die sie an die freien und kommunalen Träger der Einrichtungen weiterreichen.“ Brandenburg suche aber das Gespräch mit dem Bund, um zu einer Vereinbarung zu kommen und Lösungen zu finden, wie die mobilen Geräte schnell an die Schulen und Kitas kommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage