Für die neue Kitabaustelle musste Platz geschaffen werden. Bäume und Sträucher mussten weichen.
Für die neue Kitabaustelle musste Platz geschaffen werden. Bäume und Sträucher mussten weichen. Sigrid Werner
So sieht der Entwurf für den Kitaneubau aus. Hinter dem rechten Gebäudeteil befinden sich die Zufahrt, Parkplät
So sieht der Entwurf für den Kitaneubau aus. Hinter dem rechten Gebäudeteil befinden sich die Zufahrt, Parkplätze und der Eingang in den Kitaneubau. GKK&PartnerArchitekten/Repro sw
Kita „Käthe Kollwitz“

Für Kita-Anbau in Templin musste Wäldchen weichen

Das Baufeld für den Neubau der Kita „Käthe Kollwitz“ musste freigeräumt werden. Spielplatz und Baustelleneinrichtungen brauchen Platz.
Templin

Neben dem Gelände der Kita „Käthe Kollwitz” wird gerade das Baufeld hergerichtet für den geplanten Kitaneubau in Templin. Bäume, Unterholz und Strauchwerk mussten weichen, um Platz zu schaffen für Baustelleneinrichtung und einen provisorischen Spielplatz für die Übergangszeit. Die Stadt hat sich dafür einen Bescheid vom Forstamt geholt, weil das nicht mehr genutzte ehemalige Spielplatzareal als Wald galt. Als Ausgleich muss die Stadt an anderer Stelle Flächen aufforsten.

Mehr zu dem Investitionsvorhaben: Planungen für Kita-Neubau in Templin laufen

4,2 Millionen Euro sind für das Investitionsvorhaben in der Templiner Südstadt eingeplant. Die Kinder werden während der Bauarbeiten im zweigeschossigen Altbauteil betreut. Der eingeschossige Altbau samt Verbindungsgängen wird abgerissen und an deren Stelle der Neubauteil in L-Form gesetzt. Den Planungen zufolge soll die Zufahrt zur Kita künftig zwischen dem anliegenden Garagen- und Kitagelände erfolgen, wo auch Pkw-Stellplätze und der Eingang zur Kita eingeplant sind.

Wie lange sich der Umbau hinzog: Templin will Millionen in Kita-Umbau stecken

Die Kollwitz-Kita ist die letzte Einrichtung in der Stadt, die vollständig saniert werden sollte. Doch die Altbauten waren inzwischen in solch einem schlechten Zustand, dass eine Sanierung wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll schien und sich die Stadt für einen Komplettneubau entschied. Der alte Zweigeschosser soll eine neue Nutzung erfahren.

zur Homepage