Am Steuer saß Bundesliga-Profi Max Kruse, der beim VfL Wolfsburg unter Vertrag steht. Der Kicker öffnete Niclas die
Am Steuer saß Bundesliga-Profi Max Kruse, der beim VfL Wolfsburg unter Vertrag steht. Der Kicker öffnete Niclas die Tür, half ihm aus seinem Rollstuhl heraus und in das über 300.000 Euro teure Auto rein und los ging’s.“ Claudia Marsal
Patient überrascht

Fußballstar Max Kruse holt kranken Niclas im Lamborghini ab

Ein Bein musste dem zehnjährigen Niclas schon amputiert werden. Für das Kind brach eine Welt zusammen. Doch jetzt kam sein großes Idol angefahren.
Prenzlau

„Stell dir vor, du kommst raus und plötzlich fährt dein absolutes Idol mit einem Lamborghini um die Ecke und lädt dich auf eine Spritztour ein“ – Alexander König vom Kolibri-Verein kann noch immer kaum glauben, dass dieser Traum für einen krebskranken Jungen in Erfüllung gegangen ist.

Der Ehrenamtler aus Schwedt berichtete dem Uckermark Kurier am Montag von der streng geheimen Mission, die er mit seinen Mitstreitern für den zehnjährigen Niclas eingefädelt hatte. „Der Junge verließ gerade das Krankenhaus und wollte mit seiner Mama nach Hause, als er plötzlich glaubte, dass ein Flugzeug landet“, erzählt der Vereinssprecher begeistert: „Ein Flugzeug war es nicht, aber dafür ein Luxusschlitten, der bekanntlich fast die gleiche Lautstärke hat. Am Steuer saß Bundesliga-Profi Max Kruse, der beim VfL Wolfsburg unter Vertrag steht. Jetzt machte Niclas große Augen. Denn der Kicker öffnete ihm die Tür, half ihm aus seinem Rollstuhl heraus und in das über 300.000 Euro teure Auto rein und los ging’s.“

Behandelt in Berlin-Buch

Max Kruse und Niclas drehten gemeinsam eine große Runde durch Berlin-Buch, wo der schwerkranke Schüler derzeit behandelt wird. „Natürlich passierte das Ganze nicht zufällig. Unser Verein steht seit einiger Zeit mit Max Kruse im Kontakt. Niclas hatte diesen Herzenswunsch kurz nach seiner Beinamputation geäußert, und nun wurde sein Traum Wirklichkeit.“

+++ Union-Fußballer Max Kruse – Heiratsantrag live im TV +++

Alexander König, der selbst einen Sohn an Krebs verloren hat, berichtet weiter, dass der Kolobri-Verein, der in der Uckermark und in Berlin Regionalgruppen hat, eine seiner beliebten Kochveranstaltungen mit Roman Maaßen und Johannes Wagner organisiert hatte, und dass Max Kruse sowie einige erkrankte Kinder der onkologischen Station aus der Klink Berlin-Buch gemeinsam für die Kinder und ihre Eltern sowie für die Pflegekräfte leckere Nudeln mit Tomatensauce kochten. Beim gemeinsamen Kochen und dem nachfolgenden Essen beantwortete Kicker Max geduldig alle Fragen der Kids.

„Und er hatte auch viele Geschenke dabei. Nicht nur Niclas bekam leuchtende Augen. Auch der frisch operierte Matti, welcher bei der Aktion nicht dabei sein konnte, der aber von Max Kruse spontan auf seinem Krankenzimmer besucht wurde. Als die Tür aufging und Max Kruse mit einem Fußball hereinkam, dachte Matti, dass er träumt. Als er es dann realisiert hatte und Max Kruse ihm den Ball signierte, war Matti außer sich vor Freude.

Verein 2012 gegründet

Die Akteure des Verein Kolibri e.V. und die Kinder haben damit nicht nur den Fußballer Max Kruse kennengelernt, sondern den Menschen Max Kruse. Und der hat ein riesengroßes Herz. Dafür möchten ihm alle Beteiligten an dieser Stelle herzlich danken.

Lesen Sie auch: Bremen vor Verpflichtung von Max Kruse

Kolibri „Hilfe für krebskranke Kinder Deutschland“ e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Familien, in denen es ein schwerstkrankes Kind gibt, zu helfen. Dies geschieht seit der Gründung 2012 durch finanzielle Unterstützung, professionelle Beratung, Sachspenden und Veranstaltungen. In Deutschland erkranken circa 2 000 Kinder jährlich bis zum 18. Lebensalter an Krebs. In den letzten drei Jahrzehnten haben sich die Heilungschancen für die jungen Patienten deutlich verbessert. Trotzdem ist die Erkrankung eines Kindes an Krebs nach wie vor eine extreme Belastung für die gesamte Familie.

zur Homepage