STRAßENSPERRUNG

Gasrohr bei Bauarbeiten in Wichmannsdorf gebrochen

Um Gefahren durch ausströmendes Gas zu vermeiden, haben Feuerwehrleute vorsorglich die Dorfstraße gesperrt.
Nach einem Gasrohrbruch bei Bauarbeiten an einem Einfamilienhaus in Wichmannsdorf sperrten Feuerwehrleute aus Haßleben u
Nach einem Gasrohrbruch bei Bauarbeiten an einem Einfamilienhaus in Wichmannsdorf sperrten Feuerwehrleute aus Haßleben und Boitzenburg die Dorfstraße ab. Ines Markgraf
Wichmannsdorf.

Für Aufsehen hat am Dienstagnachmittag ein Feuerwehreinsatz in Wichmannsdorf gesorgt. Dort war bei Bauarbeiten an einem Einfamilienhaus ein Gasrohr gebrochen, informierte Einsatzleiter Christian Gand, durch das Leck trat Gas aus. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Gefährliche Situation

Die Einsatzstelle lag genau an der Dorfstraße. Um gefährliche Funkenbildung zu vermeiden, die Explosionen hätte auslösen können, musste der betreffende Bereich nicht nur für Fahrzeuge, sondern auch für Passanten gesperrt werden. Feuerwehrleute aus Boitzenburg und Haßleben übernahmen diese Aufgabe.

Vom Netz getrennt

Zeitgleich mit den Helfern hatte die Rettungsleitstelle auch einen Verantwortlichen des Gasversorgers alarmiert. Auch er traf zeitnah in Wichmannsdorf ein. Nachdem dieser die Gasleitung vom Netz abgeschiebert hatte, konnten die Kameraden ihren Einsatz beenden und die Straße wieder freigeben.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wichmannsdorf

Kommende Events in Wichmannsdorf (Anzeige)

zur Homepage