JÜDISCHES LEBEN

Gedenktafel in Templin zerstört

Ein wichtiges Detail der Erinnerungskultur an jüdisches Leben in Templin ist geschändet worden. Die Stadt erstattet Anzeige wegen Sachbeschädigung.
Nordkurier Nordkurier
In Templin ist die Tafel zum Gedenken an die jüdische Gemeinde an der Stadtmauer neben dem Berliner Tor zerstört wor
In Templin ist die Tafel zum Gedenken an die jüdische Gemeinde an der Stadtmauer neben dem Berliner Tor zerstört worden. Sigrid Werner
Die Stadt vermutet, dass der Tafel mit Pflastersteinen zugesetzt wurde.
Die Stadt vermutet, dass der Tafel mit Pflastersteinen zugesetzt wurde. Sigrid Werner
Die Inschrift auf den Scherben ist kaum noch lesbar.
Die Inschrift auf den Scherben ist kaum noch lesbar. Sigrid Werner
Nur der Dübel im Feldstein blieb stecken.
Nur der Dübel im Feldstein blieb stecken. Sigrid Werner
Auch auf dem Davidstern, der an die Synagoge erinnert, lagen Schmutz und Scherben verstreut.
Auch auf dem Davidstern, der an die Synagoge erinnert, lagen Schmutz und Scherben verstreut. Sigrid Werner
Die Stadt wird eine neue Gedenktafel anbringen und so an das ehemalige Gebetshaus in Templin erinnern, das im März 1938 v
Die Stadt wird eine neue Gedenktafel anbringen und so an das ehemalige Gebetshaus in Templin erin