GENEHMIGUNGEN IN DER UCKERMARK

Gegen Steg-Wildwuchs an Seeufern

Gibt es Bestandsschutz für Steganlagen aus DDR-Zeiten? Die untere Naturschutzbehörde der Uckermark klärt auf.
Nordkurier Nordkurier
Wo werden künftig noch Bootsstege erlaubt? Die untere Naturschutzbehörde trifft da nach genauer Prüfung jeweils
Wo werden künftig noch Bootsstege erlaubt? Die untere Naturschutzbehörde trifft da nach genauer Prüfung jeweils Einzelentscheidungen. Sigrid Werner
Prenzlau.

Die Genehmigung von Steganlagen an Seeufern ist in der Uckermark stets eine Einzelfallentscheidung. Die untere Naturschutzbehörde ist nach dem Brandenburgischen Wassergesetz dabei die „konzentrierende Behörde” und sammelt von allen Beteiligten wie der unteren Wasserbehörde und dem Denkmalschutz die Stellungnahmen ein.

Vor Großreparatur bei Behörde melden

Der Landkreis empfiehlt allen Stegbesitzern, sich bei Eigentümerwechsel oder vor größeren Reparaturen Rat bei der Genehmigungsbehörde zu holen. Ein einfacher Brettwechsel fällt zwar noch unter Bestandsschutz für genehmigte Anlagen, sollen aber tragende Teile erneuert werden, wäre eine Genehmigung nötig.

Personenbezogene Genehmigung

Schon zu DDR-Zeiten sind Stege nach dem Preußischen Wasserrecht von 1913 und dem DDR-Wassergesetz ab 1963 genehmigungspflichtig gewesen. Erlaubnisse wurden damals personenbezogen erteilt. Sie erlöschen mit einem Besitzerwechsel und müssten dann erneuert werden.

Tabu im Naturschutzgebiet

Bei der Neugenehmigung von Stegen schaut der Landkreis auf die wasser- und naturschutzrechtlichen Auflagen, die für das jeweilige Gebiet gelten. Tabu seien neue Stege im Naturschutzgebiet, im geschlossenen Schilfgürtel, sprich in Seebereichen, wo es noch keine Störungen gibt. Präferiert werden in der Uckermark, wo es geht, Gemeinschaftssteganlagen statt vieler kleiner Einzelstege.

Verwechslung mit Pachtverträgen

Oft werden wasserrechtliche Genehmigungen mit jenen für Fischereiberechtigungen oder Pachtverträgen mit Gewässereigentümern verwechselt. Diese ersetzten aber keine wasserrechtliche Genehmigung, warnt die Behörde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage