Superintendent Reinhart Müller-Zetzsche (rechts) freute sich über die Spende der Max-Lindow-Schule – hier die
Superintendent Reinhart Müller-Zetzsche (rechts) freute sich über die Spende der Max-Lindow-Schule – hier die Übergabe durch Direktor Uwe Habetha. Claudia Marsal
Spende

Geld für die Prenzlauer Marienorgel

Die Gewölbesanierung läuft auf Hochtouren im großen Wahrzeichen der Uckermark-Kreisstadt. Auch kirchliche Musik soll hier bald wieder zu hören sein.
Prenzlau

Superintendent Reinhart Müller-Zetzsche hat dieser Tage die nächste Spende für die Prenzlauer Marienorgel in der Marienkirche entgegengenommen. Überreicht wurde das Geld vom Direktor der Max-Lindow-Schule, Uwe Habetha. Dieser übergab dem Pfarrer 135,01 Euro, die im Kollegium gesammelt worden waren. Quasi als Dankeschön dafür, dass die Schüler und Lehrer für ihre fünfte Weihnachtsgala die Jacobikirche nutzen durften.

Multifunktionaler Raum

„Ich freue mich jedes Mal, wenn dieser besondere, multifunktionale Raum mit Leben erfüllt wird“, sagte der Superintendent: „Er hat eine gute Raumgröße und ist geeignet für Veranstaltungen, bei denen die Uckerseehalle zu groß wäre.“ Vor ein paar Tagen erst hatten in dem Gotteshaus über 120 bedürftige Menschen getafelt. Es gab für sie traditionell Gänsebraten, warme Getränke und Geschenke.

zur Homepage