DEMOGRAFISCHER WANDEL

Gibt es künftig genug Ärzte und Pfleger in der Uckermark?

Immer weniger Menschen müssen künftig immer mehr Menschen pflegen. Grünenpolitiker diskutierten mit Templinern Lösungsansätze.
Stefan Rikken und Katrin Göring-Eckardt lassen sich von Kerstin Finger erklären, wie mobile Zahnarztversorgung funktioniert.
Stefan Rikken und Katrin Göring-Eckardt lassen sich von Kerstin Finger erklären, wie mobile Zahnarztversorgung funktioniert. Sigrid Werner
Katrin Göring-Eckardt, Stefan Rikken und Kerstin Finger  (von links) tauschten Ideen für neue Lösungen zur Gesundheitsversorgung aus.
Katrin Göring-Eckardt, Stefan Rikken und Kerstin Finger (von links) tauschten Ideen für neue Lösungen zur Gesundheitsversorgung aus. Sigrid Werner
Templin.

Kathrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, und Kordula Schulz-Asche, Sprecherin für Pflegepolitik, sowie Kandidaten der Grünen bei der Kommunalwahl sind mit Templiner Bürgern ins Gespräch gekommen. Sie informierten sich über Beispiele, wie medizinische Versorgung im ländlichen Raum unter Bedingungen des demografischen Wandels und Fachkräftemangels gesichert werden kann.

Hausbesuche von der Zahnärztin

Erste Station war die Praxis von Zahnärztin Dr. Kerstin Finger. Es ist die bislang als einzige im Land, die einen zahnärztlichen Hausbesuchsdienst für Patienten anbietet. Quasi mit dem Zahnbohrer im 10-Kilogramm-Handgepäck fährt sie seit knapp zehn Jahren jeden Dienstagvormittag über Land zu Patienten in die Häuslichkeit. Inzwischen gibt es dafür auch kostendeckende Vergütungen und Kooperationsverträge.

Ambulant-Stationäres Zentrum in Templin

Im Rahmen eines innovativen Gesundheitsprojektes soll in Templin noch im Juni der erste Spatenstich für ein Ambulant-Stationäres Zentrum erfolgen, wo künftig niedergelassene und Klinikärzte ihre Kräfte bündeln. Ein Ärztenetzwerk aus 22 Medizinern und Psychotherapeuten hat bereits ressortübergreifend Behandlungspfade (Rheuma, Rücken, Adipositas) und Spezialsprechstunden zu Harninkontinenz und Herzinsuffizienz entwickelt. Die Grünen-Politiker bekräftigten, in Gesundheitsregionen solche poliklinikähnlichen Netzwerke stärken zu wollen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin

zur Homepage