GRÜNDUNGSVERSAMMLUNG

Gramzows Feuerwehr hat endlich einen Förderverein

Die Gramzower Helfer sind häufig gefordert, auch bei Unglücken auf der nahen A 11. Um sie zu unterstützen, gibt's einen neuen Zusammenschluss.
Elf Feuerwehrleute und ein Nichtangehöriger der örtlichen Wehr haben am Sonnabendabend in Gramzow einen Förderv
Elf Feuerwehrleute und ein Nichtangehöriger der örtlichen Wehr haben am Sonnabendabend in Gramzow einen Förderverein für die Freiwillige Feuerwehr Gramzow gegründet. Marco Schulz
Bei der Gründungsversammlung trug sich jedes Mitglied in die ausgelegten Listen ein, die Corona-Hygieneregeln wurden stre
Bei der Gründungsversammlung trug sich jedes Mitglied in die ausgelegten Listen ein, die Corona-Hygieneregeln wurden streng beachtet. Marco Schulz
Gramzow ·

Wie zahlreiche andere Wehren in der Uckermark hat jetzt auch die Freiwillige Feuerwehr Gramzow einen Förderverein. Zwölf Gründungsmitglieder riefen am Sonnabendabend in der Gramzower Feuerwache den neuen Förderverein ins Leben. Als Vorsitzender wurde Martin Schwarz gewählt, René Seltmann erhielt das Vertrauen als zweiter Vorsitzender. Mit Marco Schulz gehörte auch ein Freund der Wehr zu den Gründern, der selbst nicht Mitglied der Feuerwehr ist.

Mehr lesen: Polnischer Pkw auf A11 komplett ausgebrannt

Die Gramzower Feuerwehrkräfte bestehen aus rund 40 Aktiven, die jedes Jahr rund 70 bis 80 Einsätze zu bewältigen haben. Die Helfer sind nicht nur bei Brand- oder Rettungseinsätzen vor Ort gefordert, sondern häufig auch bei Unfällen und Bränden auf der nahegelegenen Autobahn 11.

Lesen Sie auch: Feuerwehr Gramzow bittet um Unterstützung

Der neue Förderverein soll unter anderem helfen, Spenden für die Wehr zu sammeln, was die Feuerwehr selbst nicht darf. Außerdem soll der neue Zusammenschluss die Feuerwehrleute bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei der Gewinnung von Nachwuchs unterstützen. Dabei geht es unter anderem darum, Kinder für die Feuerwehr zu interessieren und sie langfristig als aktive Mitglieder zu gewinnen, sowie Freizeitaktivitäten für die Jüngsten zu ermöglichen. Nicht zuletzt stellt sich der neue Verein die Aufgabe, die Kameradschaft zwischen den Feuerwehrleuten zu fördern, zum Beispiel durch gemeinsame Freizeitaktivitäten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gramzow

zur Homepage