HERZENSWUNSCH

Heimkinder träumen vom Winterurlaub mit Skischule

Die Wohngruppe Flieth lädt am 19. September ab 9 Uhr zum Hausflohmarkt ein. Die Knirpse brauchen dringend Geld für die nächste gemeinsame Reise.
Simone Sander  ist die zuständige Bereichsleiterin.
Simone Sander ist die zuständige Bereichsleiterin. privat
Flieth.

Familiäre Krisen, Erziehungsprobleme, Entwicklungsdefizite oder Traumatisierung durch Gewalterfahrung beziehungsweise Vernachlässigung – es gibt viele Gründe, warum sich die Inobhutnahme von Kindern durch den Staat manchmal notwendig macht. Im kleinen Örtchen Flieth hält die Volkssolidarität so ein Angebot vor.

In der Wohngruppe LaLeLu leben aktuell sechs Mädchen und Jungen. Der jüngste Bewohner ist sechs Jahre alt. Das Mindestaufnahmealter liegt bei vier Jahren. Platz wäre in dem Einfamilienhaus sogar für acht Minderjährige, heißt es vom Träger. Aufgenommen werden hier fast ausschließlich Kinder, die langfristig ein neues Zuhause benötigen.

„Schwerpunkt unserer Arbeit sind die Versorgung und der Schutz unserer kleinen Bewohner an einem sicheren und emotional annehmbaren Ort mit haltgebenden Bezugspersonen“, beschreibt Simone Sander, Bereichsleiterin für Hilfen zur Erziehung, den pädagogischen Ansatz. Teamleiterin vor Ort ist Diana Schramm, der fünf pädagogische Mitarbeiter, eine Hauswirtschaftshelferin und ein Azubi zur Seite stehen.

Traumata aufarbeiten

Die Volkssolidarität stellt heraus, dass man viel Wert auf soziale und emotionale Stabilisierung lege. Ziel sei, so Sander, die spätere Aufarbeitung der Traumata und der Aufbau von Selbstbewusstsein. „Ein strukturierter Tages und Wochenplan ist die Basis dafür“, stellt die Bereichsleiterin heraus. Viel Platz nehme auch die Förderung individueller Freizeitinteressen ein, ebenso wie Gruppenangebote, setzt die 52-Jährige hinzu.

Und an diesem Punkt möchte die Wohngruppe die Bevölkerung um Unterstützung bitten. Die Betreuer planen nämlich einen Winterurlaub mit ihren Schützlingen, bei dem sie im Erzgebirge auch eine Skischule besuchen sollen. Eine Reise pro Jahr zahlt das Jugendamt, die ging im Sommer auf die Insel Rügen; aber für weitere Fahrten sind Spenden nötig. Die sollen nun am Sonnabend, dem 19. September, beim Hausflohmarkt am Gemeindehaus Flieth zusammenkommen. Von 9 bis 17 Uhr wird Neues und Gebrauchtes verkauft. Unterstützt wird die Aktion von den Oldtimerfreunden Nordost.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Flieth

Kommende Events in Flieth (Anzeige)

zur Homepage