LESERMEINUNGEN

Hohe Strafen für Maskenverweigerer in der Uckermark gefordert

Die Maskenpflicht entzweit die Gesellschaft immer mehr. Während die Zahl derer wächst, die auf den Schutz verzichten, werden andere Stimmen lauter.
Die meisten Masken sind hübsch anzusehen. Trotzdem tun sich viele Menschen schwer, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen,
Die meisten Masken sind hübsch anzusehen. Trotzdem tun sich viele Menschen schwer, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen, aus unterschiedlichsten Gründen. Klaus-Dietmar Gabbert
Prenzlau.

Jana Lange aus Prenzlau hatte kürzlich im Uckermark Kurier die Maskenmüdigkeit von Buspassagieren kritisiert. Die junge Mutter erklärte, dass sie sich dort Kontrollen wünschen würde. Doch diesen Vorschlag wies das Beförderungsunternehmen auf Nachfrage als nicht umsetzbar zurück. Die Busfahrer seien angehalten, auf die Mitwirkungsbereitschaft und vor allem die Ehrlichkeit der Passagiere zu vertrauen, antwortete die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG). Denn wenn jemand das Tragen mit Verweis auf ein ärztliches Attest verweigere, komme man nicht umhin, ihm zu glauben, hieß es aus der dortigen Pressestelle. Hundert Kilometer weiter sieht das ab kommendem Sonnabend anders aus. Der Berliner Senat verhängt bei Maskenverweigerung im öffentlichen Nahverkehr fortan hohe Bußgelder. Wer auf Mund- und Nasenschutz verzichtet, muss im schlimmsten Fall 500 Euro zahlen. Die Überprüfung soll durch die Polizei sichergestellt werden.

Sorglosigkeit erschreckt

Das würde sich auch M. Tiede aus Prenzlau wünschen: „Die derzeitige Sorglosigkeit in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ist schon besorgniserregend. Immer öfter muss beobachtet werden, wie Fahrgäste ohne Mundschutz die Fahrzeuge der UVG betreten – trotz Warnung und Hinweis der Fahrer. Auch die verächtlichen Blicke und abwertenden Bemerkungen der Maskenverweigerer nehmen zu.”

Es wäre, so die Leserzuschrift, notwendig, wenn den Verantwortlichen mitgeteilt würde, dass es nach dem in Deutschland bestehenden Infektionsschutzgesetz eine Maskenpflicht gebe, die derzeit noch bestehe und auch verlängert werde. „Maskenpflicht während der Fahrt kann als Hausrecht durchgesetzt werden, damit die UVG in ihren Fahrzeugen Sicherheit hat”, hieß es abschließend.

Völlige Ignoranz

Nadine Jahnkow findet die angedrohten Geldstrafen ebenfalls nicht schlimm: „Vor allem geht es doch darum, die Leute zu sensibilisieren, ordentlich mit dem Thema Corona zu verfahren. Was ich in Berlin erlebe, ist aber völlige Ignoranz. Kein Abstand, kein Mundschutz und gleichzeitig neue Ausbrüche in Neukölln und Friedrichshain. Gerade weil die meisten scheinbar keine Rücksichtnahme kennen, halte ich das Bußgeld für angebracht. Und mal ehrlich, während des Einkaufs und Bus- beziehungsweise Bahnfahrten eine Maske zu tragen, ist kein Beinbruch.”

Karsten Brose findet die Androhung ebenfalls richtig: „Entweder gibt es eine Maskenpflicht oder nicht. Wer sich nicht daran hält und der Obercoole sein will, weil er keine Maske trägt und andere vollpöbelt, welche ihn darauf hinweisen, der muss halt zahlen. Über Sinn oder Unsinn kann man streiten. Aber es ist nunmal Maskenpflicht verordnet.”

Gemischte Gefühle

Silvia Prade sieht das Ganze mit gemischten Gefühlen: „Schützen diese Masken denn wirklich? Wer kontrolliert denn den Wechsel nach 30-minütigem Tragen? Wer kontrolliert das regelmäßige Waschen der Stoffmasken?”

Jon Johnny bekennt sich zur Verweigerung: „Unglaublich, die Menschen stehen ja so schon total unter Zwang. Schlimm genug, die Menschen dazu zu zwingen, so etwas zu tragen. Das ist unmenschlich und geht für mich gegen das Persönlichkeitsrecht und gegen die Menschenwürde. Ich würde mir wünschen, dass alle die S- und U-Bahnen, Busse und Trams meiden. Es sollten mal ein paar Tausende gegen die Regierung auf die Straße gehen. Als hätte die Polizei nichts anderes und Wichtigeres zu tun, als so einem Schwachsinn nach zu gehen und Geld in die Kassen einzutreiben.” Katrin Peter findet auch, dass die Polizei wichtigere „Baustellen” als Maskenkontrollen hat: „Diese Coronakrise hat eine Eigendynamik bekommen, die mir wirklich Angst macht.” Sie trage nie einen Mundschutz.

Wie sehen Sie, liebe Leser, das?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (3)

Bin für die Pflicht und Geldstrafen.Alle die Verschwörung wittern und denken die Politik hebt Gesetze auf sollen mal diese n Virus durchleben,bin Krankenpfleger und habe schon mit Covidpatienten zu tun gehabt und nicht nur ältere,so eine quälerei wünsche ich mein ergsten Feind nicht.Egal ob wir "wenig"infizierte haben in der Region,(die Dunkelziffer ist im übrigen hoch)wir sitzen alle in einem Boot und wenn die Politik meint das is t gut für uns,soll es so sein,aber gleich auf die Straße gehen wollen ist doch Idiotisch,gibt es aber andere Sachen wo es nötig wäre.Ich laufe auch schon viele Stunden auf Arbeit mit Maske rum,und mir macht es auch kein Spaß dann auch noch in den Läden usw.die Maske zu tragen,aber nur so bekommen wir es etwas in den Griff.Jeden Tag so wie heute früh beim Bäcker spazieren immer mal Leute ohne Maske in den Laden,dann bekommen sie immer was zu hören von mir wenn es die Angestellten nicht machen.Herdenimmunität könnte die Politik auch anordnen wenn ihr muffels das wollt,dann bekommen es mind.70%muß nur alles aufgehoben werden,denn die Impfung dauert noch,wird aber auch nicht gleich für alle da sein.
Und wenn ich von manchen höre wieviele im Jahr an dies und das sterben,nur der Unterschied ist das wir in 3Monaten fast 9000 Tote haben und ohne Einschränkungen hätten wir schon das 4 fache an Toten und auf ein Jahr gerechnet können alle selbst ausrechnen.Ich weiß natürlich wie schwer alles ist,besonders mit Kinder und für ältere Menschen,da müßen wir irgendwie alle durch,wird aber schwer in Meckerdeutschland.

Dann müssen Sie sich noch eine Maske vor den Allerwertesten binden. Menschen die alles glauben was ihnen von Politik und schlimmer noch von den Medien, im Auftrag der Politik, präsentiert wird , sind in meinen Augen die dümmsten! Aber genau solche will die Politik haben , einen dummen Hühnerstall!!!

spricht endlich mal jemand die Tatsachen aus! Er sollte HHirke die Maske direkt in den Mund stopfen.