FEUERWEHREINSATZ IN TEMPLIN

Hund aus brennender Küche gerettet (Video)

Der Vierbeiner hat möglicherweise einen Wohnungsbrand ausgelöst. Feuerwehrleute konnten ihn schnell löschen.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Ines Markgraf Ines Markgraf
In diesem Haus brannte es am Freitag.
In diesem Haus brannte es am Freitag. Horst Skoupy
Templin.

Am Freitagvormittag sind Kameraden der Feuerwehren aus Templin, Storkow und Röddelin zu einem Mehrfamilienhaus in der August-Bebel-Straße in Templin ausgerückt. In der Küche brannte ein Mülleimer aus Plastik. Dieser war auf dem eingeschalteten Herd abgestellt worden. Der Mieter war nicht in der Wohnung, dafür aber ein großer Mischlingshund. Dieser wurde zunächst bei einer Bekannten im Nachbarhaus untergebracht. Die Polizei informierte den Mieter telefonisch.

Starker Rauch in der Wohnung

Die Kameraden der Feuerwehr, die mit Atemschutz im Einsatz waren, konnten den Brand schnell löschen. Unter dem Templiner Einsatzleiter von Norbert Tuband wurden anschließend der Hausflur und die betroffene Wohnung entlüftet. „Die Wohnung ist stark verraucht”, so ein Zeuge. Der Wohnungsinhaber vermutet, dass der Hund am Herd hochgesprungen ist, und ihn dabei eingeschaltet hat.

zur Homepage