ZEUGEN GESUCHT

In Lychen ans Haus gerauscht und geflohen

Bei diesem Unfall ist erheblicher Sachschaden entstanden. Vom Verursacher fehlt jede Spur.
Die Hauswand wurde beschädigt und auch ein Baum umgefahren.
Die Hauswand wurde beschädigt und auch ein Baum umgefahren. Michaela Kumkar
Lychen.

Der Lychener Heiko Groß sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am 30. Juli in der Flößerstadt ereignet hat. Als er an diesem Tag abends nach Hause kam, konnte er nicht wie gewohnt die Tür zu seiner Küche öffnen. Kaputtes Geschirr lag davor. Es war aus einem der Wandschränke herausgefallen und zerbrochen. Aus welchem Grund, dafür hatte Heiko Groß zunächst keine Erklärung. Bis er draußen an seiner Hauswand eine große Delle und einen umgestürzten Baum sah. „Vermutlich hat jemand beim Ausparken auf dem kleinen Parkplatz nicht den Rückwärtsgang eingelegt“, so Iris Weinert. Sie ist die Lebensgefährtin von Heiko Groß.

Anzeige bei der Polizei erstattet

Durch den heftigen Aufprall muss die Küchenwand eingedrückt worden sein. Mit dem bekannten Ergebnis. „So etwas kann passieren. Dafür ist man versichert. Was aber nicht passieren darf, ist dass man dann einfach wegfährt. So wie in dem Fall.“ Ihr Lebensgefährte, der in der Stabenstraße 24 wohnt, habe deshalb Anzeige bei der Polizei wegen Fahrerflucht erstattet.

Anwohner hat lauten Knall gehört

Beide hoffen, dass jemand vielleicht das Ganze gesehen hat. Ein alter Herr, der in den benachbarten Neubauten wohnt, habe am Donnerstagvormittag einen lauten Knall gehört. „Er hat ein weißes Auto davonfahren sehen, eine Art Minibus und meint, dass zwei Frauen darin gesessen haben“, so Iris Weinert. Mehr wisse man nicht. Zeugen werden gebeten, sich bei Heiko Groß zu melden oder aber beim Uckermark Kurier. Kontakt: 03987 703613

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Lychen

Kommende Events in Lychen (Anzeige)

zur Homepage