UNFALL BEI ANGERMÜNDE

Insassen ziehen Fahrer aus brennendem Auto

Nach dem Zusammenstoß mit einem Baumstumpf können sich zwei Unfallopfer aus dem Wrack befreien. Sie schaffen es auch, ihren Kumpel vor den Flammen zu retten.
Ivonne Hackbarth Ivonne Hackbarth
Zwei Insassen konnten sich aus dem Wrack befreien und schafften es, den Fahrer vor den Flammen zu retten.
Zwei Insassen konnten sich aus dem Wrack befreien und schafften es, den Fahrer vor den Flammen zu retten. Polizei
Nach der Kollision mit einem Baumstumpf brannte das Auto komplett aus.
Nach der Kollision mit einem Baumstumpf brannte das Auto komplett aus. Polizei
Angermünde.

Am späten Sonnabendabend kam es gegen 22.19 Uhr bei Angermünde in der Nähe der Blumberger Mühle zu einem schweren Verkehrsunfall. Auf einem Feldweg verlor ein Autofahrer bei einer Kurvendurchfahrt die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem großen Baumstumpf. In weiterer Folge überschlug sich das Fahrzeug, kam auf dem Dach zum Liegen und geriet sofort in Brand.

Wie Polizeihauptkommissar Ralf Urland am Sonntag informierte, konnten sich zwei Insassen eigenständig aus dem Fahrzeug retten und zogen dann den Fahrer aus dem brennenden Peugeot. Wie sich herausstellte, war er betrunken.

Rettungskräfte brachten die teils schwer verletzten Insassen in umliegende Krankenhäuser. Das Auto brannte komplett aus.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

zur Homepage