MOTORRADTREFFEN

Jawa-Freunde steuern wieder Prenzlau an

Liebhaber der Kultmaschine machen im Zentrum der uckermärkischen Kreisstadt Halt. Eine gute Gelegenheit zum Staunen und Fachsimpeln.
Michaela Kumkar Michaela Kumkar
Mit seiner Jawa, Baujahr 1961, steuert der Hardenbecker Fritz Güldenstein am Sonnabend Prenzlau an.
Mit seiner Jawa, Baujahr 1961, steuert der Hardenbecker Fritz Güldenstein am Sonnabend Prenzlau an. Michaela Kumkar
Prenzlau.

Am Sonnabend findet das zweite Treffen der Jawa-Freunde Nordost in Prenzlau statt. Um 13 Uhr brechen sie von der Waldgaststätte „Kleine Heide” mit ihren Motorrädern im Konvoi in die Innenstadt auf. Ab 14 Uhr werden die Raritäten auf dem Marktberg vor der Marienkirche präsentiert. Dort gibt es natürlich auch Gelegenheit zum Fachsimpeln. Fans sind gern gesehen. Anschließend ist eine kleine Gedenkfahrt für verstorbene Mitglieder der Interessengruppe geplant, bevor es wieder zum Kaffeetrinken zur Gaststätte ‚Kleine Heide‘ zurückgeht.

Gemeinsame Ausfahrten zu Oldtimertreffen

30 Mitglieder hat die Interessengemeinschaft der Jawa-Freunde mittlerweile, so der Hardenbecker Fritz Güldenstein. Sie kommen aus der Uckermark, aber auch aus Pasewalk und der Region Neubrandenburg. Zu den gemeinsamen Aktivitäten gehören neben Stammtischgesprächen auch Ausfahrten zu Oldtimertreffen beispielsweise in Friedland, Mildenberg, Eberswalde oder Schwedt. Werden Ersatzteile für die Raritäten gebraucht, dann kümmere sich Hartmut Kunkel, Chef der Interessengemeinschaft, darum. Fündig wird er im Mutterland der Jawa, in Tschechien.

 

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage