DUMM GELAUFEN

Junge Prenzlauer nach Einbruch erwischt

Am Sonnabendmorgen schlugen Kriminelle die Scheibe eines Ladens in der Kreisstadt ein, um einzubrechen. Doch weit kamen die Täter nicht.
Sven Wierskalla Sven Wierskalla
Bereits am Sonnabendvormittag hatten Arbeiten begonnen, die große Fensteröffnung des Fahrradgeschäftes wieder zu vers
Bereits am Sonnabendvormittag hatten Arbeiten begonnen, die große Fensteröffnung des Fahrradgeschäftes wieder zu verschließen. Sven Wierskalla
Prenzlau.

Zwei junge Männer sind am Sonnabend im Morgengrauen in ein Fahrradgeschäft mitten in Prenzlau eingebrochen. Die Kriminellen drangen von vorne in den Laden ein, indem sie die rund acht Quadratmeter große Schaufensterscheibe zerschlugen. Um 4.46 Uhr alarmierten Nachbarn daraufhin die Polizei, die umgehend mit hinreichend vielen Kräften vor Ort war.

Mutmaßliche Täter schnell erwischt

Schnell herbei geeilte Polizisten konnten die beiden jungen Täter im Alter von 18 beziehungsweise 19 Jahren noch in der Nähe des Tatortes festsetzen. Sie hatten bei dem Einbruch lediglich ein Fahrrad erbeuten können, dass die Beamten gegenüber dem Geschäft fanden und sicherstellten. Weitere aus dem Geschäft möglicherweise entwendete Waren wurden nicht ermittelt.

Mehrere Tausend Euro Schaden

Trotz des letztlich erfolglosen Beutezuges ist der Sachschaden beträchtlich. Die Polizei schätzt ihn auf rund 3000 bis 4000 Euro, denn die große Schaufensterscheibe aus 8 Millimeter dickem Glas war bei dem gewaltsamen Eindringen komplett zerstört worden.

Fensteröffnung provisorisch verschlossen

Bereits in den Vormittagsstunden des Sonnabends wurde auf Veranlassung des Inhabers mit den Aufräumarbeiten begonnen. Die Scherben des zerschlagenen Fensters wurden zusammengekehrt und abtransportiert, die Fensteröffnung wurde bis auf Weiteres mit intransparenten Platten verschlossen.

Tatverdächtige schon polizeibekannt

Die jugendlichen Tatverdächtigen, die beide aus Prenzlau stammen, werden sich nur bei der Kriminalpolizei beziehungsweise bei der Staatsanwaltschaft erklären müssen. Beide waren bereits vor diesem Einbruch auffällig geworden. Sie sind polizeibekannt. Die Polizei geht aufgrund des wenig professionellen Vorgehens davon aus, dass der Einbruch aus einer spontanen Idee heraus entstanden ist.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage