WILDVÖGEL

Junger Falke wird in Prenzlau flügge

Der Zustand eines jungen Turmfalken machte am Montag Sorgen. Das Tier kauerte in einer Ecke an der Marienkirche. Ein Experte wurde gerufen.
„Er ist vollkommen gesund“, sagte Heino Hauf, nachdem er den jungen Falken untersucht hatte.
„Er ist vollkommen gesund“, sagte Heino Hauf, nachdem er den jungen Falken untersucht hatte. Konstantin Kraft
In einem Mauerwinkel an der Marienkirche kauerte das Jungtier am Montagvormittag.
In einem Mauerwinkel an der Marienkirche kauerte das Jungtier am Montagvormittag. Konstantin Kraft
Die Urlauber Martina und Bodo Schlundt entdeckten den jungen Vogel und wandten sich umgehend an die Stadtinformation.
Die Urlauber Martina und Bodo Schlundt entdeckten den jungen Vogel und wandten sich umgehend an die Stadtinformation. Konstantin Kraft
Prenzlau.

In einem schattigen Winkel an der Prenzlauer Marienkirche kauerte am Montagvormittag ein junger Turmfalke. Martina und Bodo Schlundt hatten den Vogel dort bei einem Spaziergang entdeckt. Sie sind zu Besuch in der Kreisstadt. „Unser Hund hat ihn erschnüffelt”, berichtete Bodo Schlundt. Aus Sorge um den Gesundheitszustand des jungen Greifvogels, der sich auch im engen Kontakt mit dem Hund nicht von der Stelle bewegte, hatten sich die Urlauber aus dem Umland von Berlin umgehend an die Stadtinformation auf dem Marktberg gewandt. Sie befürchteten, dass das Tier aus dem Nest gefallen sein könnte und sich dabei einen Flügel gebrochen hat.

Tier ist augenscheinlich gesund

Die Stadtinformation kontaktierte den Vogelexperten Heino Hauf vom Ortsverband des Naturschutzbundes (NABU) in Prenzlau. Als sich dieser wiederum dem Turmfalken in seinem Winkel näherte, regte sich das Jungtier plötzlich doch. Ein paar beherzte Flügelschläge später, harrte der Vogel auf der Wiese vor der Stadtkirche aus. Da bekam ihn Heino Hauf gepackt und konnte prompt Entwarnung geben. „Er ist vollkommen gesund”, sagte der Experte. Er konnte keinerlei Verletzungen an Körper und Flügel des Jungtieres beobachten. Zwischen vier und fünf Wochen sei der Falke alt, schätzte Hauf.

Erste Flugversuche gewagt

„Es ist nicht ungewöhnlich, dass junge Falken, bevor sie richtig fliegen können, schon einmal ausfliegen”, berichtete der Mann vom NABU. Bereits am Ende der vergangenen Woche ward Heino Hauf an die Marienkirche gerufen worden, um einen Falken in Augenschein zu nehmen. Mit großer Wahrscheinlichkeit handelte es sich dabei um dasselbe Tier. „Der Falke wird noch von seinen Eltern gefüttert”, sagte Hauf. Auch aus diesem Grund sah er keinen Grund dafür, den Jungvogel in Obhut zu nehmen. Bis der junge Falke gleich seinen Eltern, die auch an diesem Morgen ihre Kreise zogen, durch die Lüfte segeln kann, werde es aber wohl noch einige Tage dauern.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage