VANDALISMUS IM WOHNHAUS

Kinderwagen in Hausflur demoliert

Zum zweiten Mal haben sich Unbekannte am Baby-Zubehör einer Prenzlauer Familie vergriffen. Diesmal ging sogar das geliehene „Fahrzeug” kaputt.
Claudia Marsal Claudia Marsal
"Wer macht denn so etwas?", fragen sich die Betroffenen.
„Wer macht denn so etwas?”, fragen sich die Betroffenen. Claudia Marsal
Prenzlau.

Selina Hartwig ist vor drei Monaten zum zweiten Mal Mutter geworden. Nach Söhnchen Finn-Louis (2) erblickte Töchterchen Emily-Madlin das Licht der Welt. Vom letzten Ersparten kaufte die 20-Jährige einen neuen Kinderwagen für die Kleine. "400 Euro sind viel Geld für mich”, sagt die Hartz IV-Empfängerin. Dementsprechend groß war das Entsetzen der Prenzlauerin, als sie das gute Stück demoliert im Hausflur am Georg-Dreke-Ring 52 vorfand. Unbekannte hatten gegen die Räder getreten, sodass er unbenutzbar war.

Leihgabe zu Bruch gegangen

In dieser Situation sprang glücklicherweise Freundin Jessica Schöne ein. Die junge Frau lieh Selina Hartwig den Wagen ihrer Tochter. Doch auch der ging Tage später zu Bruch. Selina Hartwig vermutet den Täter in der Nachbarschaft. „Wahrscheinlich jemand, den der Kinderwagen im Hausflur gestört hat”, vermutet ihr Lebensgefährte. Von befreundeten Eltern wisse man, dass das kein Einzelfall ist. „Immer wieder gibt es im Wohngebiet Klagen wegen beschädigter oder beschmierter Kinderwagen”, weiß Jessica Schöne.

Anzeige erstattet

Doch die beiden Frauen wollen den Täter nicht ungeschoren davon kommen lassen, deshalb haben sie bei der Prenzlauer Polizei Anzeige erstattet. Viel Hoffnung gemacht hätten ihnen die Beamten zwar nicht, erzählt Selina Hartwig: „Aber vielleicht bekommen wir ja Hinweise, wenn die Sache öffentlich wird.” Sie würde sich wünschen, dass sich Zeugen melden.

Kontakt: 0172 1485607

 

 

zur Homepage