UMZUG

Kleiderkammer eröffnet im Prenzlauer Dreke-Ring

Fortan wird es eine Kleiderkammer im Prenzlauer Osten geben. Der Verein Kinder-Service-Stelle nennt vor allem einen Grund.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Marion Deniz hat besonders viele Plüschtiere geschenkt bekommen, um sie an die Kinder der Kunden der Kleiderkammer weiterzugeben.
Marion Deniz hat besonders viele Plüschtiere geschenkt bekommen, um sie an die Kinder der Kunden der Kleiderkammer weiterzugeben. Kai Horstmann
Die Küche der Kinder-Service-Stelle kam ebenfalls aus Spenden zusammen.
Die Küche der Kinder-Service-Stelle kam ebenfalls aus Spenden zusammen. Kai Horstmann
Prenzlau.

Am Montag eröffnet die Kinder-Service-Stelle Prenzlau e. V. ihre neue Kleiderkammer im Georg-Dreke-Ring 93. Bislang war der Verein im Turmkarree ansässig gewesen. Doch diese Hilfsstation wurde zugunsten des Standortes im Dreke-Ringes aufgegeben. „Wir wollen hinein in einen Stadtteil, wo wir mehr gebraucht werden, zudem gibt es im Turmkarree noch zwei weitere Kleiderkammern“, erklärte Marion Deniz, die 2006 das Sozialprojekt ins Leben gerufen und sechs Jahre später den Verein gegründet hatte.

Kinder im Vordergrund

Angeboten werden hauptsächlich Kinderkleidung und Kinderspielzeug. Aber es gibt auch für Erwachsene eine große Auswahl an gebrauchter Kleidung. Zusätzlich bietet Marion Deniz ihre Hilfe bei Alltagsproblemen an, dazu gehört auch die Begleitung bei Gängen zu Ämtern.

Eröffnung mit Bürgermeister

Unterstützt wird der Verein durch die Wohnbau GmbH, die die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellt. Einzig die Betriebskosten müssen von der Kinder-Service-Stelle getragen werden. Zur Eröffnung um 9 Uhr hatte sich neben Wohnbau-Geschäftsführer René Stüpmann auch Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos) angekündigt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage