CORONA-IMPFUNGEN

Kreisbrandmeister: Feuerwehren kein Infektionsherd in der Uckermark

Sollten die Helfer bei den Corona-Impfungen höher priorisiert werden? Tony Zillmer verlässt sich in dieser Frage auf die Einschätzung von Experten.
Uckermark-Kreisbrandmeister Tony Zillmer vermutet, dass in die Prioritäten für die Corona-Impfungen noch viel Bewegu
Uckermark-Kreisbrandmeister Tony Zillmer vermutet, dass in die Prioritäten für die Corona-Impfungen noch viel Bewegung kommen wird. Konstantin Kraft
Prenzlau ·

Mit einem Schreiben zur Priorisierung der Corona-Impfungen hat sich der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Brandenburg Werner-Siegwart Schippel an Brandenburgs Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) gewandt. Hintergrund ist eine Einstufung des Robert-Koch-Institutes, wonach Feuerwehrleute als „gering erhöhte Risikogruppe“ gelten. Diese Einschätzung werde der Bedeutung der Feuerwehren zur Daseinsvorsorge für die Bevölkerung nicht gerecht. Schippel regt daher eine Modifizierung der Priorität für das Land Brandenburg an.

Befürchtungen nicht bestätigt

Tatsächlich leben Feuerwehrleute seit Beginn der Pandemie bei ihren Einsätzen mit dem Risiko, mit Covid-19-Erkrankten in Kontakt zu kommen, sagte dazu Tony Zillmer, Kreisbrandmeister in der Uckermark. „Die Feuerwehren im Landkreis haben Konzepte entwickelt, mit denen unsere Kameraden sehr professionell umgehen“, sagte er. Ausbildungen seien auf das absolut notwendigste Maß beschränkt worden, während der Einsätze gilt Maskenpflicht, Fahrzeuge und Ausrüstung werden nach Einsätzen desinfiziert. „Die Befürchtungen zu Beginn der Pandemie, dass Feuerwehren zu Infektionsherden werden könnten, haben sich nicht bestätigt“, schätzte er ein. Es habe bisher keine nennenswerten Ausfälle oder gar die Abmeldung ganzer Feuerwehren gegeben.

Frage der Verfügbarkeit

In Bezug auf die Priorisierung von Corona-Impfungen stehe die Tätigkeit der Feuerwehrleute keinesfalls über der von Mitarbeitern im Rettungsdienst, in Krankenhäusern oder bei Pflegekräften, schätzte Tony Zillmer ganz klar ein. Er geht davon aus, dass die Einstufung der Feuerwehr auf Experteneinschätzungen beruht und sich die Reihenfolge von Corona-Impfungen dynamisch entwickeln wird, in Abhängigkeit davon, wie der Corona-Impfstoff im Land zur Verfügung steht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage