SCHAUTAGE AB FREITAG

Kröchlendorffer präsentiert 28 Petuniensorten (Video)

Dieser Gartenbauer schafft, wovon Mitbewerber nur träumen. An zwei Tagen im Jahr strömen tausende Besucher in sein grünes Reich.
Claudia Marsal Claudia Marsal
Bei Gartenbauer Jens Hauke haben die Kunden die Qual der Wahl, beispielsweise bei 28 Sorten großblumiger Petunien.
Bei Gartenbauer Jens Hauke haben die Kunden die Qual der Wahl, beispielsweise bei 28 Sorten großblumiger Petunien. Claudia Marsal
Petunien – soweit das Auge reicht.
Petunien – soweit das Auge reicht. Claudia Marsal
Erstmals zum Einsatz kommt die recycelte Pfandkiste.
Erstmals zum Einsatz kommt die recycelte Pfandkiste. Claudia Marsal
Ein Blumenmeer unter Glas und Folie
Ein Blumenmeer unter Glas und Folie Claudia Marsal
Kröchlendorff.

In Kröchlendorff startet der Mai traditionell mit den zwei Schautagen der dortigen Dorfgärtnerei am kommenden Freitag und Sonnabend. Inhaber Jens Hauke und sein Team stecken mitten in den Vorbereitungen für ein Event, das auf dem platten Land seinesgleichen sucht und alljährlich über 2000 Besucher in das kleine Örtchen lockt. Sie finden hier unter Glas und Folie auf 2500 Quadratmetern zigtausende verschiedene Beet- und Balkonpflanzen. Hinzu kommt der großzügige Außenbereich, wo Gemüsepflanzen und Obstbäume gedeihen.

Blaue Pflanztöpfe schonen Ressourcen

2019 präsentiert sich der ortsansässige Gartenbauer umweltbewusster denn je. Jens Hauke verweist beispielsweise auf die neuen ressourcenschonenden Pflanztöpfe aus recyceltem Kunststoff in der Farbe Blau. „Das ist für viele sicher ein ungewohntes Bild“, sagt er mit Blick auf die unzähligen blauen Topfreihen in seinen heiligen Hallen. „Aber Umwelt- und Klimaschutz werden für den Verbraucher immer wichtiger. Wir wollen unseren Beitrag noch stärker dazu leisten.“ Und noch eine Neuerung gibt es bei ihm auf dem Hof in diesem Jahr.

Umweltfreundliche Pfandkisten im Angebot

„Wir bieten erstmals Pfandkisten aus Recyclingmaterial für den Heimtransport der Waren an“, erklärt der 47-Jährige. So wolle man der Tütenflut beikommen und der Umwelt Entlastung geben. Ein Großteil der Jahresproduktion von über 400 000 Pflanzen soll am 3. und 4. Mai bei ihm über den Ladentisch gehen. Für das leibliche Wohl und kulturelle Einlagen ist jeweils von 8 bis 18 Uhr gesorgt.

zur Homepage