STRAßENBAU

Kürzere Umleitung nach Milmersdorf möglich

Wegen der Vollsperrung in dem Ort empfiehlt der Landesbetrieb einen 30 Kilometer langen Umweg. Doch es gibt eine bessere Variante.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Wegen der Erneuerung der L 23 in Milmersdorf ist die Straße voll gesperrt. Kraftfahrer müssen einen Umweg fahren, um in das Dorf zu kommen oder es zu verlassen.
Wegen der Erneuerung der L 23 in Milmersdorf ist die Straße voll gesperrt. Kraftfahrer müssen einen Umweg fahren, um in das Dorf zu kommen oder es zu verlassen. Horst Skoupy
Milmersdorf.

Mit Verwunderung haben Kraftfahrer auf die ausgewiesene Umleitung von und nach Milmersdorf reagiert. In der Gemeinde der Amtes Gerswalde wird jetzt bis November die Betonstraße erneuert, der Abschnitt der Landesstraße 23 ist deshalb komplett gesperrt. Laut dem Bauherrn, dem Landesbetrieb Straßenwesen, ist eine Umleitung über Ahrensdorf, Templin, weiter nach Vietmannsdorf und Gollin über die Landesstraße 100 nach Milmersdorf offiziell ausgewiesen. Dementsprechend sei diese auch ausgeschildert worden. Alles in allem beträgt die Strecke etwas mehr als 30 Kilometer.

Variante ist zulässig

Warum werde der Verkehr nicht über die viel kürzere Strecke entlang der L 100 Richtung Prenzlau und vor Mittenwalde auf die Bundesstraße 109 Richtung Templin beziehungsweise umgekehrt geführt, wollten ortskundige Kraftfahrer wissen. Die Strecke betrage knapp 17  Kilometer. Das sei durchaus eine Option, erklärte dazu Hans-Jürgen Otte vom Landesbetrieb Straßenwesen. „Die von uns vorgeschlagene Umleitung ist eine Empfehlung“, sagte er. Das Unternehmen müsse immer solche Straßen auswählen, die auch für den Schwerlastverkehr zulässig sind. Im Fall der vorgeschlagenen Variante über die L 100 und die B 109 sei das der Fall und sie könne dementsprechend genutzt werden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Milmersdorf

zur Homepage

Kommentare (1)

Böse Nazis machen den öffentlichen Raum seit 2014 unsicher! [ironie off]

Mord/Todschlag:
2014: 122
2018: 430

Sexuelle Übergriffe
2014: 848
2018: 6046

Körperverletzung etc
2014: 18512
2018: 73177

Quelle: BKA