IDENTITÄT UNKLAR

Leiche am See in Brüssow gefunden

Spaziergänger haben einen leblosen Mann am Brüssower See entdeckt. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch dessen Tod feststellen. Wer der Mann ist, ist noch völlig unklar.
Mathias Scherfling Mathias Scherfling
Auf diesem direkt am See entlang führenden Weg wurde am Sonnabend der leblose Mann gefunden.
Auf diesem direkt am See entlang führenden Weg wurde am Sonnabend der leblose Mann gefunden. Mathias Scherfling
Brüssow.

Am Sonnabendmittag wurde die Polizei nach Brüssow (Landkreis Uckermark) gerufen. Gegen 12.30 Uhr hatten Spaziergänger auf einem Weg, der direkt am See entlang führt, einen leblosen Mann gefunden. Sie hatten daraufhin die Rettungskräfte und Polizei informiert.

Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Da der Mann schon als er gefunden wurde nicht mehr ansprechbar war und dem Vernehmen nach keine Papiere bei sich trug, konnte er bis jetzt nicht identifiziert werden, teilte die Polizei in Prenzlau am Sonntag mit. Außerdem sei lediglich bekannt, dass der Mann zwischen 50 und 60 Jahre alt gewesen sein soll. Äußerlichen Verletzungen wurden keine festgestellt.

Brüssower ahnungslos

Am Sonntag war am See nichts mehr von den tragischen Vorgängen des Vortages zu sehen. Anwohner und Mitarbeiter des naheliegenden Schützenhauses wussten lediglich, dass etwas passiert ist. Über nähere Umstände sei nichts bekannt. Die Kriminalisten der Polizeiinspektion Uckermark haben nun die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Brüssow

zur Homepage