So sieht einer der Betrugsversuche aus.
So sieht einer der Betrugsversuche aus. Privat
Smartphone

Leser warnen vor fiesen WhatsApp-Betrügern

Vermeintliche Angehörige von Lesern meldeten über Whatsapp, sie hätten angeblich eine neue Telefonnummer. Dann ging es meist um größere Geldbeträge.
Prenzlau

„Hallo Papa, mein Handy ist kaputt. Das ist meine neue Nummer, die kannst du die einspeichern. Bist du Zuhause?“. So oder ähnlich lauten Nachrichten, die derzeit mehrere unsere Leser per WhatsApp übers Handy bekommen. Unser Leser Carsten Krekow aus Prenzlau gehört zu jenen, die die Redaktion gebeten haben, ausdrücklich vor diesen Betrugsversuchen zu warnen.

Denn weder Tochter noch Sohn, sondern schlichtweg Betrüger sind die Absender dieser Nachrichten. Diese spinnen ihre Legende per WhatsApp-Nachrichten weiter, indem durch das neue Handy angeblich das Onlinebanking nicht mehr funktioniere, sie (Tochter oder Sohn) aber dringend einen Betrag überweisen müssten ... Im abgebildeten Fall ist die Empfängerin oder der Empfänger eine beziehungsweise ein L. Litecia.

+++ WhatsApp-Betrug im Nordosten – jetzt schon mehr Schaden als in ganz 2021 +++

Die Leser, die sich diesbezüglich an unsere Redaktion gewandt haben, waren so geistesgegenwärtig, keine entsprechende Überweisung vorzunehmen. Entweder löschten sie diese Nachrichten, drohten den Betrügern, den Chat-Verlauf der Polizei zu übergeben (worauf wie von Geisterhand viele der Nachrichten – einschließlich jener mit Kontonummer – verschwanden) oder riefen zur Sicherheit ihre Kinder unter der richtigen (bisherigen Nummer) an.

Lesen Sie auch: Polizei warnt vor Betrug per Whatsapp – falsche Tochter oder falscher Sohn

Die Polizei bittet alle Betroffenen, Screenshots dieser betrügerischen Chat-Verläufe anzufertigen und diese für weitere Ermittlungen zur Verfügung zu stellen. Auch in diesen neuen Fällen gilt es, Vorsicht walten zu lassen. Denn ist Geld erst einmal überwiesen, verschwindet dieses in Kanälen, die kaum oder nur sehr schwer nachzuverfolgen sind. Eltern und Kinder sollten auch Großeltern vor dieser neuen Betrugsmasche warnen.

zur Homepage