SACHBESCHÄDIGUNG

Lichterkette am Weihnachtsbaum durchschnitten

Die Lichterkette am Weihnachtsbaum vor dem Kino in der Prenzlauer Friedrichstraße wurde mutwillig beschädigt.
Die Kabel für die Lichterkette wurden mutwillig durchgeschnitten. Foto: Susanne Ramm
Die Kabel für die Lichterkette wurden mutwillig durchgeschnitten. Susanne Ramm
Prenzlau.

Vandalismus und mutwillige Zerstörung machen selbst vor Weihnachtsbäumen nicht halt. Erst am Freitag war der Baum, der vor dem Kino in der Prenzlauer Innenstadt steht, von der Firma Elektro Gottschalk geschmückt worden. An jenem Abend erstrahlte er erstmals in weihnachtlichem Glanz. Schon am Sonnabend bot sich dann ein trauriges Bild.

Zerbrochenes Glas und Müll

Unter dem Weihnachtsbaum an der Friedrichstraße lagen kaputte Flaschen und Verpackungsmüll. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, dass auch die Kabel für die Lichterketten an mehreren Stellen durchschnitten worden waren. Erst am Sonnabendabend zeigten sich die Auswirkungen. Nur eine Lichterkette war noch funktionstüchtig.

Reparatur am Sonntag

City-Managerin Susanne Ramm war am Sonntag vor Ort. Hier zeigte ihr ein Mitarbeiter von Elektro Gottschalk die Reste der Lichterkette. Nach der Reparatur konnte der Weihnachtsbaum am Sonntag wieder erstrahlen. „Ich hoffe, dass es so bis zum Januar bleibt”, sagte Susanne Ramm am Montag. Sie bittet die Anwohner der Friedrichstraße, darauf zu achten ob sich jemand am Baum zu schaffen macht. „Falls dem so ist, am besten gleicht die Polizei anrufen”, rät sie.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage