NOTFALL BEI BEERDIGUNG

Hubschraubereinsatz auf Prenzlauer Friedhof

Landung an ungewöhnlichem Ort. Die Mannschaft des in Angermünde stationierten Rettungshubschraubers wurde auf dem Prenzlauer Friedhof angefordert.
Heiko Schulze Heiko Schulze
Der Rettungshubschrauber landet auf dem Prenzlauer Friedhof.
Der Rettungshubschrauber landet auf dem Prenzlauer Friedhof. Heiko Schulze
Der Städtische Friedhof in Prenzlau - ein ungewöhnlicher Ort für einen Rettungseinsatz.
Der Städtische Friedhof in Prenzlau – ein ungewöhnlicher Ort für einen Rettungseinsatz. Heiko Schulze
Die Luftrettung flog ohne Patienten wieder ab.
Die Luftrettung flog ohne Patienten wieder ab. Heiko Schulze
Der Patient wurde mit dem RTW zur weiteren medizinischen Versorgung ins Prenzlauer Kreiskrankenhaus gefahren.
Der Patient wurde mit dem RTW zur weiteren medizinischen Versorgung ins Prenzlauer Kreiskrankenhaus gefahren. Heiko Schulze
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brüssow waren ebenfalls gekommen, um von ihrem langjährigen Kameraden Karl Bredendiek Abschied zu nehmen.
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brüssow waren ebenfalls gekommen, um von ihrem langjährigen Kameraden Karl Bredendiek Abschied zu nehmen. Heiko Schulze
Notfallsanitäter Iven Wetzel
Notfallsanitäter Iven Wetzel Heiko Schulze
Der Brüssower Amtsbrandmeister Martin Buse
Der Brüssower Amtsbrandmeister Martin Buse Heiko Schulze
Prenzlau.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brüssow waren am Sonnabend auf dem Prenzlauer Friedhof angetreten, um ihrem verstorbenen Kameraden Karl Bredendiek, langjähriger Kreisbrandmeister, die letzte Ehre zu erweisen. Plötzlich Unruhe in der Friedhofskapelle. Rettungsfahrzeug, Notarzt und der in Angermünde stationierte Rettungshubschrauber wurden angefordert. Letzterer landete direkt auf dem Friedhof zwischen Gräbern.

Probleme während Trauerfeier

Offensichtlich hatte einer der Trauergäste während der Abschiedsfeier massive gesundheitliche Probleme bekommen. Nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort konnte der Patient mit dem RTW zur weiteren Behandlung in das Kreiskrankenhaus Prenzlau gefahren werden. Der Rettungshubschrauber, der für einiges Aufsehen im Stadtgebiet gesorgt hatte, hob ohne Patient ab.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage