AUSGEBREMST

Materialmangel legt Templiner Baustelle lahm

Für die Dachsanierung von zwei Gebäuden für die Europäische Schule fehlt Holz. Grund sind lange Lieferzeiten.
Die Holzkonstruktionen im Bereich der Gauben wurden freigelegt, um herausfinden, wie stark sie beschädigt sind.
Die Holzkonstruktionen im Bereich der Gauben wurden freigelegt, um herausfinden, wie stark sie beschädigt sind. Tom Schweers
Templin ·

Ein großes Schild auf dem Gelände des Joachimsthalschen Gymnasiums kündet vom Baubeginn für die Europäische Schule Templin. An zwei Internatswohnhäusern, die Alumnate V und VI, sind die alten Dachsteine heruntergenommen worden. Folie wurde zum Schutz vor Feuchtigkeit auf den Dächern befestigt. Ansonsten herrscht jedoch schon einige Zeit Ruhe auf der für Templin wichtigen Baustelle.

Mehr lesen: Dachsanierung am Joachimsthalschen Gymnasium rückt näher

„Wir sind leider auch von den Materialnachschubproblemen bei Bauholz betroffen“, informierte Ferdinand von Saint André, Geschäftsführer der Stiftung Gebäudeensemble Joachimsthalsches Gymnasium. Man warte auf das benötigte Qualitätsholz. „Die Lieferzeiten bei Holz haben sich verdreifacht.“ Angekündigt wurde, dass es Mitte Mai soweit sein soll. Bestellt werden konnte das Material erst nach den vorbereitenden Arbeiten. „Die Drempel mussten erst einmal freigelegt werden, um zu prüfen, wie die Konstruktionen der Gauben aussehen. Die gute Nachricht ist, dass es weniger Schäden als befürchtet waren.“ Die verspätete Lieferung bedeute vier Wochen Verzug, so Ferdinand von Saint André. „Ich gehe jedoch davon aus, dass es Ende Mai auf der Baustelle brummt.“

Lesen Sie auch: Dachsanierung an Europäischer Schule in Templin gestartet

Die Stiftung Gebäudeensemble Joachimsthalsches Gymnasium Templin investiert an den ersten zwei Internatsgebäuden rund 900.000 Euro in die Dachsanierung. Im März war damit begonnen worden. Das Geld stammt zur Hälfte aus einem Bundesprogramm zur Denkmalförderung, die andere Hälfte wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der Stadt Templin und von privaten Spendern getragen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage

Kommentare (1)

das Joachimsthalsche Gymnasium zu sanieren und als Europäische Schule einer sinnvollen, völkerverbindenden Nutzung zur Bildung und Ausbildung junger Menschen zu nutzen, finde ich toll. Ein wenig Mißtrauen darf aufgrund vergangener Erfahrungen aber wohl schon angebracht sein, ob es wirklich eines Tages dieser Nutzung dient oder ob kurzfristig anderweitiger Bedarf angemeldet wird.