Zum dritten Mal trafen sich die Experten in großer Runde an der MSU in Prenzlau.
Zum dritten Mal trafen sich die Experten in großer Runde an der MSU in Prenzlau. Privat
Sichere Jobs

Medizinische Schule Uckermark startet im Oktober neue Klassen

Die Ausbildungsstätte arbeitet eng mit Pflegeeinrichtungen und Kliniken zusammen. Ziel ist es, Fachkräfte auszubilden und in der Uckermark zu halten.
Prenzlau

Die Medizinische Schule Uckermark (MSU) hat kürzlich zum dritten Mentoring der Altenpflegeeinrichtungen eingeladen. „Viele Praxisanleiter und Pflegeeinrichtungen aus den kooperierenden Altenpflegeeinrichtungen nutzten die Gelegenheit zum fachlichen Austausch in der generalistischen Ausbildung in großer Runde. Gemeinsam wurde die 2020 neu begonnene Pflegefachkräfte-Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz evaluiert. Uns allen ist es sehr wichtig, Pflegefachkräfte für unsere Region auszubilden“, resümierte Schulleiterin Ilona Thiedig. „Auch in den Krankenhäusern finden Gesprächsrunden zur Ausbildungssituation statt. Diese erfolgen dann meist in kleineren Runden, um besser auf die individuellen Bedürfnisse der Ausbildungsträger eingehen zu können. Die Krankenhäuser der Uckermark, umliegende Altenpflegeeinrichtungen und die MSU sind näher zusammengerückt. Gemeinsames Ziel ist die Fachkräftesicherung in der Uckermark.“

Lesen Sie auch: Medizinische Schule bietet ihre Hilfe an

Aus den Jahrgängen 2020 und 2021 besuchen aktuell 122 Schüler die MSU. Zum 1. Oktober werden 80 weitere neue Auszubildende für den Bereich der Pflege beginnen. Sie alle wollen Pflegefachfrauen bzw. Pflegefachmänner werden. Unterstützung finden die Schüler durch Auszubildende im Bereich der Altenpflegehilfe. Auch hier beginnt am 1. Oktober eine neue Klasse. Interessenten können sich gern noch anmelden.

Telefon: 03984 2270

Ebenfalls interessant: Pflegekräfte beginnen in Prenzlau ihre Ausbildung

zur Homepage